Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Entwarnung nach Bombendrohung am Bahnhof Rastatt

Rastatt (dpa) Die Sperrung des Bahnhofs Rastatt wegen einer Bombendrohung ist aufgehoben worden. Ein Sprecher der zuständigen Bundespolizei Offenburg sagte, dass nichts Verdächtiges gefunden worden sei.

Entwarnung nach Bombendrohung am Bahnhof Rastatt

Blaulicht an einem Polizeiauto. Der Bahnhof Rastatt ist wegen einer Bombendrohung geräumt worden. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Auch die Züge dürfen auf der wichtigen ICE-Strecke demnach wieder fahren. Die telefonische Drohung war am Morgen eingegangen. Der Bahnhof wie auch das zugehörige Gebäude waren im Zuge eines Großeinsatzes der Polizei geräumt worden - der Zugverkehr wurde ab 9.15 Uhr unterbrochen. Die Hintergründe des Vorfalls waren weiter unklar.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vermischtes

Verletzte bei Messerstecherei auf Berliner Alexanderplatz

Berlin (dpa) Immer wieder gibt es am Berliner Alexanderplatz Schlägereien und Überfälle. Auch an diesem Wochenende. Zwei Gruppen gehen mit Messern aufeinander los. Auch ein unbeteiligter Junge wird verletzt.mehr...

In der Nähe Kölns

Bombe unter der A1 entpuppt sich als Eisenstange

KÖLN Bomben-Entwarnung in Köln: Unter der A1 liegt nur eine Eisenstange. Bis die Bahn wieder frei ist, dauert es aber noch. Auch am Hauptbahnhof hat der Austausch von Weichen bislang nicht zu größeren Problemen geführt.mehr...

Sturm Xavier

Hunderte Reisende übernachteten in Hotelzügen

NRW Hunderte gestrandete Fahrgäste haben die Nacht zu Freitag sturmbedingt in Hotelzügen der Bahn verbringen müssen. Auch in Dortmund, Düsseldorf und Köln übernachteten Reisende auf den Gleisen. Zugfahrer und Pendler müssen auch einen Tag nach Sturmtief „Xavier“ mit Zugausfällen, Verspätungen und langen Wartezeiten rechnen. Ein Überblick.mehr...