Erdogan stellt Ende des Ausnahmezustands in Aussicht

,

Istanbul

, 08.06.2018, 04:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat ein Ende des seit Sommer 2016 geltenden Ausnahmezustands nach den Wahlen in gut zwei Wochen in Aussicht gestellt. Nach den Wahlen werde man die entsprechende Gesetzgebung überprüfen, sagte Erdogan in einem Fernsehinterview am Abend. Es könne passieren, dass der Ausnahmezustand aufgehoben werde. Diese Dinge dürften nicht zu lange aufgeschoben werden. Am 24. Juni finden in der Türkei vorgezogene Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.