Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erfolgreich getestet

07.10.2007

Schermbeck Die Landesliga-Handballer des SV Schermbeck haben am Sonntagnachmittag in eigener Halle den ETB SW Essen in einem Testspiel mit 31:29 besiegt. Zuvor hatten bereits die Schermbecker Damen gegen die HSG Wesel mit 29:26 gewonnen.

Testspiel Männer

SVS - ETB SW Essen 31:29

Beide Teams einigten sich darauf, drei Mal 25 Minuten zu spielen. Nach dem ersten Abschnitt führten die Schermbecker zwar mit 9:8, mussten sich dafür aber bei Torwart Phillip Busjan bedanken, der einige gute Chancen der Gäste vereitelte. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Essener dann aber die Führung übernehmen. Trotzdem war Trainer Burkhard Bell zufrieden, weil die erstmals getestete 3:2:1-Deckung ordentlich griff. In den letzten 25 Minuten zahlte sich dann auch der gute konditionelle Zustand der Schermbecker aus, die das Spiel am Ende verdient für sich entschieden.

Entsprechend gut gelaunt war Bell nach der Schlusssirene: "So habe ich mir das vorgestellt. Wir konnten gegen einen starken Gegner auf hohem Niveau intensiv testen und sind gut gerüstet für die Liga."

SVS: Busjan, Pilgrim, N. Bell; Heber (2), Seibel (1), Kuhn, Robert (2/1), Speckamp (5), Vengels (4), F. Bell (9/2), Felisiak (6), Timmermann (1), Mischel (2).

Testspiel Frauen

SVS - HSG Wesel 29:26

Im Test gegen den Landesligisten zeigten die Schermbecker Bezirksliga-Handballerinnen vor allem in der zweiten Hälfte eine ausgezeichnete Leistung. In den ersten 30 Minuten erlaubte die SVS-Defensive den Gästen noch zu viele einfache Tore. Wesel führte zur Pause mit 16:13. Im zweiten Durchgang stand die Schermbecker Deckung aber besser. Die Gastgeberinnen übernahmen gegen Ende des Spiels die Führung und setzten sich am Ende verdient durch. gg

SVS: Alfes, Becker, Kock (3), Rass (8/2), Groene (3), Heuwing (2), Keller (1), Franke (3), Schmidt (1), Spieker, Ca. Heidermann (5), Felisiak (3).