Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Erfolgserlebnis: HSV schlägt Odense BK

Hamburg. Der abstiegsgefährdete Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat in einem Testspiel endlich mal wieder einen Sieg erleben dürfen. Der Tabellenletzte kam gegen den dänischen Erstligisten Odense BK zu einem ungefährdeten 3:0 (2:0).

Erfolgserlebnis: HSV schlägt Odense BK

Trainer Christian Titz konnte mit dem HSV einen 3:0-Erfolg in einem Testspiel gegen Odense BK einfahren. Foto: Daniel Reinhardt

André Hahn (9.), der spielfreudige Lewis Holtby (18.) und Sejad Salihovic (75.) per Foulelfmeter erzielten die Treffer in dem Spiel, das auf einem Trainingsplatz der Hamburger stattfand. In der Bundesliga wartet der HSV seit 14 Partien auf einen Sieg.

Trainer Christian Titz musste auf sieben Nationalspieler verzichten, die in dieser und der nächsten Woche Länderspiele bestreiten. Außerdem fehlte der vorerst zur U21-Mannschaft abgeschobene Brasilianer Walace. Ansonsten gab Titz 19 Spielern Einsatzzeiten, darunter den beim Titz-Debüt gegen Hertha BSC (1:2) nicht berücksichtigten Dennis Diekmeier und Hahn. Auch die Talente Ogechika Heil (17) und Jonas David (18) durften sich bewähren.

Noch nicht mit dabei war Albin Ekdal. Der 28 Jahre alte schwedische Nationalspieler war nach längerer Verletzungspause in das Mannschaftstraining der Hanseaten zurückgekehrt.

Das nächste Punktspiel des HSV steht am 31. März beim VfB Stuttgart an. Vor den letzten sieben Spieltagen haben die Norddeutschen sieben Punkte Rückstand auf einen Relegationsplatz. Dem Bundesliga-Gründungsmitglied droht der erstmalige Abstieg.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Vier Spiele bis zum Jackpot - Direktduelle um Königsklasse

Leipzig. Im Kampf um die Königsklasse dürfen sich Leipzig, Hoffenheim und Frankfurt keine Niederlage mehr leisten. Schalke ist fast durch, Dortmund darf gegen Leverkusen nicht noch mal patzen. Die Borussia muss zum Saisonfinale nach Hoffenheim.mehr...

Erste Bundesliga

Bobic über Kovac: „Es ist alles klar zwischen uns“

Frankfurt/Main. Das persönliche Verhältnis zwischen Fredi Bobic und Niko Kovac hat unter dem bevorstehenden Wechsel des Frankfurters Trainers zum FC Bayern München nicht gelitten. Das bekräftigte der Sportvorstand der Eintracht in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“.mehr...

Erste Bundesliga

Elfmeter in der Halbzeit: DFB räumt Kommunikationspanne ein

Frankfurt/Main. Die Elfmeterentscheidung von Schiedsrichter Winkmann im Spiel zwischen dem FSV Mainz 05 und dem SC Freiburg hat für heftige Debatten gesorgt. Nun räumt der DFB Kommunikationsmängel ein.mehr...

Erste Bundesliga

Hitzfeld: 2007 „innerhalb von 20 Sekunden“ zugesagt

Berlin. Für den früheren Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld ist der heiß diskutierte Transfer seines Kollegen Niko Kovac zum deutschen Fußball-Rekordmeister nach München kein Aufreger-Thema.mehr...

Erste Bundesliga

Gladbach empfängt Wolfsburg: Krisen-Clubs hoffen auf Ruhe

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg bleiben in der Bundesliga erneut hinter den Erwartungen zurück. Während es bei der Borussia vor allem um Nebenschauplätze geht, müssen die Niedersachsen erneut um den Klassenerhalt zittern.mehr...