Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Erfurt gewinnt Thüringen-Derby: 2:1 gegen Jena

Erfurt (dpa) Der FC Rot-Weiß Erfurt hat das 89. Thüringen-Derby seit 1945 gegen den FC Carl Zeiss Jena gewonnen. Albert Bunjaku sicherte Erfurt in der 3. Fußball-Liga mit seinem Treffer in der 90. Minute den 2:1 (1:1)-Sieg.

Vor 15 722 Zuschauern im Erfurter Steigerwaldstadion mussten die Gastgeber zunächst einen frühen Schock verkraften, als Norman Loose (1.) mit einem Eigentor Jena in Führung brachte. Tino Semmer (26.) sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Für die Erfurt war es am dritten Spieltag der erste Saisonsieg, sie stehen auf Rang 9. Jena kassierte dagegen die erste Niederlage und rangiert auf dem 8. Tabellenplatz.

Bereits nach 37 Sekunden versuchte Erfurts Abwehrspieler Loose den Ball mit der Brust zu seinem Torhüter Orlishausen abtropfen zu lassen, der Ball landete jedoch nach einem Missverständnis im Tor der Gastgeber. Anschließend entwickelte sich ein mäßiges Spiel mit vielen Fouls. In der 26. Minute gelang dem Erfurter Neuzugang Semmer sein erstes Saisontor, als er mit einem Volley-Schuss aus 16 Metern Jenas Torhüter Carsten Nulle keine Chance ließ. Bunjaku setzte mit seinem Tor den Schlusspunkt unter einem niveauarmen Derby.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

3. Liga

Drittligisten mit moderaten Transferaktivitäten

Leipzig (dpa) Die Vereine der 3. Fußball-Liga haben zum Ende der Transferperiode nur wenig nachgebessert. Die meisten der 20 Drittligisten reagierten fast nur noch auf kurzfristige Abgänge oder Verletzungen.mehr...

3. Liga

VfR Aalen duldet NPD-Funktionär als Fanvertreter nicht

Aalen (dpa) Uwe Burkhardt, der Aufsichtsratsvorsitzende des VfR Aalen, hat sich nach verharmlosenden Äußerungen über die Teilnahme eines NPD-Funktionärs als Fanvertreter an einem Strategiegespräch des Vereins mit sofortiger Wirkung aus dem Aufsichtsrat des Fußball-Drittligisten zurückgezogen.mehr...

3. Liga

Bielefeld Drittliga-Meister - Unterhaching steigt ab

Leipzig (dpa) Der ehemalige Bundesligist SpVgg Unterhaching steigt aus der 3. Liga in die Regionalliga ab. Die Bayern verloren beim FC Rot-Weiß Erfurt 0:1 (0:1). Mit Unterhaching sind der SSV Jahn Regensburg und Borussia Dortmund II die sportlichen Absteiger.mehr...

3. Liga

Unterhaching nach 0:1 in Erfurt abgestiegen

Erfurt (dpa) Die SpVgg Unterhaching steigt aus der 3. Fußball-Liga ab. Die Rand-Münchner haben bei Rot-Weiß Erfurt 0:1 (0:1) verloren. Die knappe Niederlage genügte dem bisherigen Tabellen-18. nicht, um in der Liga zu verbleiben.mehr...

3. Liga

Stadt Osnabrück verzichtet auf fünf Millionen vom VfL

Osnabrück (dpa) Dank eines vorläufigen Forderungsverzichtes der Stadt darf der Fußball-Drittligist VfL Osnabrück auf die Lizenz für die kommende Saison hoffen. Der Osnabrücker Stadtrat hat für einen entsprechenden Beschluss gestimmt.mehr...

3. Liga

Kickers sichern Platz vier und starten im DFB-Pokal

Stuttgart (dpa) Die Stuttgarter Kickers werden in der kommenden Saison am DFB-Pokal teilnehmen. Nach dem 0:0-Unentschieden gegen den FC Rot-Weiß Erfurt sicherten die Schwaben endgültig den vierten Platz in der 3. Liga, der zur Teilnahme am höchsten deutschen Fußball-Pokal berechtigt.mehr...