Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erle trennt sich von Jörg Dieckmann

RHADE / ERLE Der FC Rhade und Eintracht Erle holen am Sonntag ihre Erstrundenspiele im Krombacher-Pokal nach. Die Erler werden dabei voraussichtlich von einem neuen Trainer betreut.

01.08.2008

Timmermann, der am Donnerstag beim 2:1-Erfolg gegen den SV Dorsten-Hardt 2 nicht mit dabei war, wird gegen Velen auflaufen. Das erlaubt einige taktische Änderungen, die schon im Testspielsieg gegen den TSV Marl-Hüls für einen Erfolg gesorgt haben. Timmermann ist bislang recht zufrieden: „Die Mannschaft zeigt sehr viel Einsatz und jeder will einen Stammplatz. Wir müssen aber noch mehr Ordnung auf dem Feld haben.“ Sorgen machen ihm auch die langfristigen Ausfälle von Felix Voss und Matthias Robert. Auch Manuel Jackisch wird in den nächsten Partien nicht mit dabei sein.

Am Dienstag trennten sich die Erler von Trainer Jörg Dieckmann. „Sicher kein prickelnder Zeitpunkt“, gab Dirk Meierwisch vom Erler Vorstand zu. Doch die Entscheidung sei keine plötzliche gewesen. Jörg Dieckmann habe die Mannschaft nicht mehr erreicht und es habe seit längerem Unruhe gegeben: „Deshalb haben wir diesen Schritt lieber jetzt gemacht als in der Saison.“ Gespräche mit einem möglichen Nachfolger sollten am Freitagabend erfolgen. Bei Erfolg soll er die Mannschaft bereits am Sonntag in Illerhusen betreuen.

Lesen Sie jetzt