Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Erstes Theatertreffen der Minderheiten geplant

Bautzen (dpa) Bautzen soll 2014 Gastgeber für das erste Theatertreffen der Minderheiten werden. Dies haben Vertreter mehrerer Minderheitentheater beschlossen, wie das Deutsch-Sorbische Volkstheater am Dienstag in Bautzen mitteilte.

An dem Treffen nahmen Künstler vom «theatr Genedlaethol Cymru» aus Wales, vom dänischen Amateurtheater «Lille Teater» aus Flensburg, vom Stadttheater Bruneck (Südtirol), vom Samischen Nationaltheater aus Norwegen sowie vom Dachverband der Theater der Kärtner Slowenen teil. Das Kolloquium fand am Rande der Europeada, der Fußball-Europameisterschaft der Minderheiten, statt.

«Wir wollen gemeinsam arbeiten. Unser erstes Ziel ist das Minderheiten-Theatertreffen 2014 in Bautzen. So etwas hat es noch nie gegeben», erklärte Intendant Lutz Hillmann vom Deutsch-Sorbischen Volkstheater. Dabei wollen die Theater gegenseitig ihre Arbeiten vorstellen. Parallel könnte es dazu Workshops geben.

Wichtigstes Ziel sei jedoch, eine gemeinsame Produktion auf die Beine zu stellen. Erste Ideen für dieses mehrsprachige Projekt seien bereits entwickelt worden. «Jedes Theater soll sich dabei mit seiner eigenen Kultur präsentieren können. Das wird eine spannende Angelegenheit - nicht nur logistisch», betonte Hillmann.

Sieben Minderheitentheater wollten bereits an der gemeinsamen Inszenierung mitarbeiten. Weitere Partner seien willkommen. Die Initiatoren wollen nun Fördermittel und Sponsoren gewinnen. Bislang habe es nur kleinere Kooperationen gegeben.

Infos zum Volkstheater Bautzen

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Johan Simons verabschiedet sich von der Ruhrtriennale

Bochum (dpa) Welche Aufgabe hat das Theater in politisch aufgeheizten Zeiten? Der Theatermacher Johan Simons hat dazu eine klare Meinung. Das hat er in drei Jahren seiner Ruhrtriennale-Intendanz bewiesen.mehr...

Bühne

Johan Simons: "Wir müssen noch offener sein"

Düsseldorf (dpa/lnw) Johan Simons hat die Ruhrtriennale politisch wie nie zuvor gemacht. Nach drei Jahren verabschiedet er sich nun als Intendant - mit einem politischen Aufruf.mehr...

Bühne

Volksbühne bietet Besetzern Räume an

Berlin (dpa) Tag 5 der Volksbühnen-Besetzung. Verhandeln statt vertreiben - so lautet das Motto der Berliner Kulturverwaltung. Nun sollen den Aktivisten Räume des Theaters zur Verfügung gestellt werden.mehr...

Bühne

"Der bewegte Mann" als turbulentes Musical

Hamburg (dpa) Mehr als 6,5 Millionen Zuschauer machten "Der bewegte Mann" zu einer der erfolgreichsten deutschen Kinokomödien der 1990er Jahre. Jetzt feiert die Geschichte um die Liebeswirrungen von Homos und Heteros als Musical im Hamburger Thalia Theater Premiere.mehr...