Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Erzgebirge Aue verliert bei Arminia Bielefeld

Bielefeld. Die Serie ist vorbei. Nach acht Spielen ohne Niederlage geht der FC Erzgebirge Aue bei Arminia Bielefeld erstmals wieder als Verlierer vom Platz. Es mangelte vor allem am Willen im Zweikampf.

Erzgebirge Aue verliert bei Arminia Bielefeld

Bielefeldss Roberto Massimo (r) und Aues Clemens Fandrich. Foto: Friso Gentsch

Die Erfolgsserie des FC Erzgebirge Aue in der zweiten Fußball-Bundesliga ist gerissen. Die Sachsen verloren am Samstagmittag bei Arminia Bielefeld mit 0:2 (0:1) durch Tore von Andreas Voglsammer (42.) und Fabian Klos (69.). Vor 16605 Zuschauern zeigten die Sachsen zwar insgesamt wieder eine ordentliche Leistung, waren allerdings in den Zweikämpfen diesmal nicht so präsent und bissig, wie in den Wochen zuvor. Dadurch geht eine Serie von acht Spielen ohne Niederlage für Aue zu Ende. Aue rutscht zunächst auf Platz zehn ab, hat aber weiter fünf Punkten Abstand auf die Abstiegsplätze.

In einer mauen Anfangsphase hatten Clemens Fandrich (12.) und Konstantin Kerschbaumer (24.) die ersten, harmlosen Torchancen für beide Seiten. Dann wurde Aue besser: Nach einem Fehler im Bielefelder Aufbauspiel kam Pascal Köpke aus spitzem Winkel zum Abschluss - der ging allerdings auch klar am Tor vorbei. Nach einer Ecke der „Veilchen“ scheiterte Köpke (36.) aus kürzester Distanz am glänzend reagierenden Arminia-Torwart Stefan Ortega. Nur mit größter Mühe brachten die Bielefelder den Ball in dieser Situation aus dem Strafraum.

Insgesamt war Aue die etwas bessere Mannschaft in der ersten Hälfte mit mehr Ecken und den gefährlicheren Torchancen. In Führung gingen aber die Hausherren. Nach einem Einwurf kombinierte sich Bielefeld schnell durchs Mittelfeld, Kerschbaumer sah den klug den kreuzenden Voglsammer, der frei im Strafraum den Ball an Männel vorbei ins Tor schoss.

Nach dem Seitenwechsel war Bielefeld die bessere Mannschaft, vor allem in den Zweikämpfen deutlich präsenter und energischer. Das war in den vorherigen Wochen genau die Stärke der Sachsen gewesen. Aue spielte immer wieder aussichtsreiche Angriffe, diese blieben aber meistens zu ungefährlich im Abschluss. Auf der Gegenseite konnte sich die Arminia nun vollends auf ihr gefährliches Umschaltspiel verlassen. Ein Voglsammer (60.)-Schuss wurde von Calogero Rizzuto fast ins eigene Tor gelenkt, klatschte aber noch an den Pfosten.

Arminia spielte nun wie gelöst. Nach einer Kopfballablage kam Klos im Fünfmeterraum der Auer an den Ball. Von drei Verteidigern konnte er nicht entscheidend gestoppt werden und erhöhte zum 2:0. Im Anschluss versuchten die Sachsen zwar noch mal den Anschluss zu erzielen. Der eingewechselte Dominik Wydra (88.) donnerte den Ball auch noch mal an den Pfosten, doch es blieb am Ende beim 2:0. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Hauptmann auf den Spuren des Vaters: Wechsel nach Köln

Köln/Dresden. Mittelfeldspieler Niklas Hauptmann verlässt den Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden und wechselt zum Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln. Das gaben beide Vereine am Mittwoch bekannt. Bei den „Geißböcken“ unterschrieb Hauptmann einen Vertrag bis 2023.mehr...

NRW

Rückzug des „letzten Ruhrbarons“: Müller legt Ämter nieder

Essen. Mit dem Rückzug des schwer erkrankten ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Werner Müller aus dem Evonik-Aufsichtsrat ist am Mittwoch der „letzte große Ruhrbaron“ abgetreten. Evonik-Chef Christian Kullmann würdigte in einer Rede die „strategische Weitsicht“ und „soziale Verantwortung“ des 71-Jährigen, der als bisheriger Vorstandschef des Evonik-Großaktionärs RAG-Stiftung das Kontrollgremium geleitet hatte.mehr...

NRW

Kölner Innenverteidiger Heintz wechselt zum SC Freiburg

Freiburg. Abwehrspieler Dominique Heintz verlässt Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln und wechselt überraschend zum SC Freiburg. Die Breisgauer bestätigten am Mittwoch die Verpflichtung des 24 Jahre alten Innenverteidigers zur kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga. „Ich habe gegen Freiburg zuletzt sehr emotionale Vergleiche erlebt und war beeindruckt von der Art und Weise, wie hier gespielt und gearbeitet wird“, begründete Heintz seinen Wechsel zum SC. An dem Linksfuß, der in seinem bis 2021 laufenden Vertrag in Köln eine Ausstiegsklausel hatte, sollen zuletzt mehrere Bundesligisten interessiert gewesen sein.mehr...

NRW

EU fördert „gute Schulen“ in NRW mit 800 Millionen Euro

Brüssel/Düsseldorf. Mit einem Kredit von 800 Millionen Euro hilft die Europäische Investitionsbank (EIB), alte Schulen in NRW wieder flott zu machen. Das Geld solle in das Programm „Gute Schule 2020“ fließen und für das Sanieren, Modernisieren und Ausbauen kommunaler Schulen genutzt werden, teilte die EIB am Mittwoch mit. „Wenn wir kluge Köpfe bekommen wollen, die das Rückgrat einer künftigen wettbewerbsfähigen Wirtschaft in Europa sein sollen, dann brauchen wir moderne Schulen“, sagte der für das Deutschland-Geschäft zuständige EIB-Vizepräsident, Ambroise Fayolle. Daher sei das Darlehen mit der NRW.Bank abgeschlossen worden.mehr...

NRW

Bamf-Außenstellen in Nordrhein-Westfalen werden überprüft

Düsseldorf. Nach Unregelmäßigkeiten bei der Asylvergabe in Bremen prüft das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) auch mehrere Außenstellen in Nordrhein-Westfalen. Betroffen seien die Standorte Bonn, Dortmund und die inzwischen aufgelöste Stelle in Bad Berleburg, erklärte Bamf-Sprecherin Edith Avram am Mittwoch. Daneben würden sieben weitere von insgesamt rund 50 Außenstandorten des Bundesamtes untersucht. Dabei gehe es um die Stellen in Diez, Bingen und Schweinfurt, Rendsburg, Zirndorf, Neustadt (Hessen) und Eisenhüttenstadt. Mehrere Medien hatten zuvor über einzelne Standorte berichtet.mehr...

NRW

Ex-Fußballer Legat kämpft gegen Fitnessmodel Harrison

Köln. Der frühere Bundesliga-Fußballer Thorsten Legat versucht sich künftig als Kampfsportler. Am 1. September tritt der 49-Jährige in der Kölner Lanxess-Arena im Rahmen der German MMA Championship gegen Fitnessmodel Dominic Harrison im Käfigkampf an. „Ich komme vom Straßenkampf und hab schon einige Hinterhofkämpfe gemacht“, erklärte Legat.mehr...