Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Essener flüchtet mit geklautem Auto und kracht in Leitplanke

Die Flucht eines 38-Jährigen mit einem gestohlenen Auto samt Anhänger ist mit einem Unfall auf der A42 bei Gelsenkirchen geendet. Der Fahrer aus Essen verlor die Kontrolle über den Wagen und krachte auf der Autobahn in eine Leitplanke, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zuvor hatte der Essener ohne Führerschein demnach am Samstag eine Verkehrskontrolle ignoriert und war mit hohem Tempo geflüchtet.

,

Gelsenkirchen

, 11.03.2018

Dabei versuchte er, einen Polizeiwagen zu überholen und stieß mit diesem zusammen. Ein Beamter verletzte sich leicht. Schließlich endete die Flucht mit dem Unfall. Bei der Durchsuchung des Wagens fanden Polizisten Drogen. Der 38-Jährige, der nach eigenen Angaben Amphetamine genommen hatte, wurde in ein Krankenhaus gebracht und festgenommen. Das Auto samt Anhänger war offensichtlich einige Tage zuvor als gestohlen gemeldet worden.