Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Esser und Semlits vom VfL zu den Profis befördert

Talente gebunden

BOCHUM. Der VfL Bochum hat zwei weitere Eigengewächse fest an sich gebunden: Torhüter Michael Esser (23) und Abwehrspieler Philip Semlits (19) gehören künftig dem Lizenzspieler-Kader an.

10.08.2010

Esser unterschrieb einen Profi-Vertrag bis zum 30. Juni 2012, Semlits bis zum 30. Juni 2013.

Sowohl Esser als auch Semlits gehörten in der Vorsaison zu den Aktivposten der 2. Mannschaft in der Regionalliga West. "Beide Spieler haben während der Vorbereitung gezeigt, dass man sich auf sie verlassen kann. Jetzt bekommen sie die Chance, sich zu bewähren", erklärte VfL-Sportvorstand Thomas Ernst. Damit hat der VfL fünf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs an den Lizenzspieler-Kader für die kommende Saison heranführen können. Ernst: "Das ist eine starke Quote und zeigt, dass wir im Jugendbereich den richtigen Weg eingeschlagen haben." Cheftrainer Friedhelm Funkel freut sich auf die beiden Nachwuchsleute. "Sie sind ehrgeizig. Wir werden sie im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen."

Für die Spieler selbst geht ein Traum in Erfüllung. Torhüter Michael Esser, seit Juli 2008 im Verein, war in den Testspielen des VfL gegen den Wuppertaler SV (1:1), FC Getafe (4:2) und NK Kranj (2:0) mit von der Partie. In der Vorsaison war der 23-jährige Schlussmann, der zuvor beim SV Sodingen, SV Wacker Obercastrop und VfB Habinghorst das Tor hütete, in 17 Regionalliga-Partien für den VfL II im Einsatz.

"Als jemand, der früher bei den Heimspielen immer in der Ostkurve stand, bedeutet es eine Menge, beim VfL spielen zu dürfen", betont der Castroper. "Ich will jetzt von meinen Torwart-Kollegen Philipp Heerwagen und Andreas Luthe möglichst viel lernen und meine Chance nutzen, sobald sie kommt."

Mitspieler Philip Semlits trägt seit der Saison 2006/07 das VfL-Trikot. Der 19-Jährige, dessen Vater Oswald vier Erstliga- und 172 Zweitligaspiele bestritten hat, fand über Preußen Münster den Weg zum VfL. In der vergangenen Spielzeit war Semlits in 22 Regionalligaspielen für den VfL II dreimal als Torschütze erfolgreich. Semlits, der ebenso wie Esser die komplette Vorbereitung bei der Funkel-Elf bestritt und dabei in den Tests gegen Kickers Emden (4:3), der Stadtauswahl Norden/Norddeich (3:0) und NK Kranj eingesetzt wurde, meinte: "Ich will jedes Training mitnehmen und Erfahrungen sammeln. Wir haben ein super Team".