Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Evangelische Kirche demonstriert gegen Sonntags-Öffnungen

Die Evangelische Kirche im Rheinland geht gegen mehr verkaufsoffene Sonntage auf die Straße. Präses Manfred Rekowski rief am Freitag zur Teilnahme an einer Demonstration am 1. März vor dem Landtag in Düsseldorf auf. Gemeinsam mit der „Allianz für den freien Sonntag“, zu der die Kirchen und die Gewerkschaft Verdi gehören, wolle die rheinische Kirche „gegen eine weitere Aushöhlung des Sonntagsschutzes“ protestieren.

,

Düsseldorf

, 23.02.2018
Evangelische Kirche demonstriert gegen Sonntags-Öffnungen

Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland Manfred Rekowski. Foto: Thomas Frey/Archiv

Anlass der Aktion ist die Absicht der schwarz-gelben Landesregierung, im sogenannten Entfesselungspaket I die Zahl der verkaufsoffenen Sonntage von vier auf acht pro Jahr zu verdoppeln. Diese sei eine Politik, die den Sonntag als Tag der Atempause, der seelischen Erbauung und der gemeinsamen Zeit in Familien und unter Freunden vermeintlich wirtschaftlichen Notwendigkeiten opfere, hieß es in der Einladung zur Demo. Begleitet wird die Kirchenkritik von einer Aktion in den sozialen Medien.