Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Unsicherheit der Märkte

Evonik stoppt Börsengang - Erlös zu niedrig

ESSEN Der Chemiekonzern Evonik stoppt seine Vorbereitungen zum Börsengang. Das hat das Kuratorium des Haupteigentümers RAG-Stiftung am Montag entschieden. Es hätten zwar viele große Investoren Interesse bekundet, aber wegen der hohen Unsicherheit der Märkte sei der erzielbare Preis zu weit von einer angemessenen Bewertung der Evonik entfernt, teilte die Stiftung mit.

Evonik stoppt Börsengang - Erlös zu niedrig

Der Haupteigner des Essener Chemiekonzerns Evonik vertagt wegen der nervösen Märkte den geplanten Börsengang. Foto: Caroline Seidel

Das Essener Unternehmen sei nach wie vor in einer glänzenden Verfassung, der Börsengang werde aber erst wieder ins Auge gefasst, wenn die Lage auf den Finanzmärkten einen angemessenen Erlös ermögliche, hieß es in der Mitteilung.

 

 

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Gute Konjunktur treibt Umsatz der Chemiebranche hoch

Frankfurt/Main (dpa) Deutschlands Chemie- und Pharmaunternehmen profitieren von der robusten Weltwirtschaft. Im zweiten Quartal schoss ihr Erlös nach oben. Das gibt Anlass zu Optimismus für das Restjahr. Doch die Bilanz ist nicht völlig ungetrübt.mehr...

Wirtschaft

Chemiebranche erwartet bessere Geschäfte für 2017

Frankfurt/Main (dpa) Hunderttausende Menschen arbeiten in Deutschlands Chemiebranche. Dort läuft es derzeit gut - der Konjunkturaufschwung beflügelt die Nachfrage nach chemischen Produkten. Die Zuversicht wächst von Quartal zu Quartal.mehr...

Wirtschaft

Lanxess bleibt mit Chemtura-Übernahme auf Rekordkurs

Köln (dpa) Der Spezialchemie-Konzern Lanxess bleibt auf Rekordkurs. "Das neue Lanxess wird profitabler, es wird widerstandsfähiger, und es wird weiter wachsen", sagte Unternehmenschef Matthias Zachert bei der Hauptversammlung in Köln.mehr...

Wirtschaft

Tarifverdienste im zweiten Quartal nur wenig gestiegen

Wiesbaden (dpa) Im Frühjahr sind die Tarifeinkommen kaum gestiegen. Gleichzeitig blieben aber die Verbraucherpreise äußerst stabil. Industriearbeiter könne sich zudem auf einen kräftigen Zuschlag freuen.mehr...

Wirtschaft

Chemie-Tarifrunde: Es liegt kein Arbeitgeberangebot vor

Hannover (dpa) Bei den Tarifverhandlungen für die rund 550 000 Beschäftigten in der chemischen Industrie haben die Arbeitgeber in der ersten Runde noch kein Angebot vorgelegt.mehr...

Wirtschaft

Chemie steigert Produktion bei sinkenden Umsätzen

Frankfurt/Main (dpa) Die Chemie-Industrie muss ein immer größeres Rad drehen, um weiterhin gute Geschäfte zu machen. Der niedrige Ölpreis drückt auf die Erzeugerpreise und damit auch auf die Umsätze.mehr...