Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Experte warnt: Immer mehr Hautkrebs-Erkrankungen

Jena (dpa) Trotz vieler Hautpflegemittel zum Sonnenschutz erkranken immer mehr Menschen am gefährlichen schwarzen Hautkrebs. Jedes Jahr kommen in Deutschland etwa 22 000 Neuerkrankungen hinzu, sagte Martin Kaatz von der Hautklinik des Universitätsklinikums Jena.

Experte warnt: Immer mehr Hautkrebs-Erkrankungen

Muttermale unter der Lupe: Wenn Hautkrebs früh erkannt wird, sind die Heilungschancen gut. (Bild: dpa)

«Die Zahl steigt jährlich um etwa drei Prozent.» Allein in der Bundesrepublik sterben nach seinen Angaben etwa 2300 Menschen pro Jahr an diesem bösartigen Tumor. Grund für den Anstieg seien vor allem Veränderungen im Freizeitverhalten sowie die steigende Lebenserwartung der Menschen.

«Heutzutage setzen sich die Menschen viel stärker der Sonne aus als früher», erklärte Kaatz. Als Beispiel führt er Urlaubsreisen insbesondere in südliche Länder an, bei denen intensive Sonnenbäder genossen werden. Doch darauf sei die Haut der Mitteleuropäer nicht eingestellt. «Viele Menschen wiegen sich mit Sonnencreme in Sicherheit», sagte der Oberarzt. «Doch das ist trügerisch.» Denn dadurch setzten sie sich oftmals deutlich länger als normal einer starken Sonnenstrahlung aus. «Es konnte nie hundertprozentig nachgewiesen werden, dass Sonnencreme vor einem Melanom schützt.»

In den Mittagsstunden sollte sich hierzulande niemand der prallen Sonne aussetzen, in südlichen Ländern sollte dies etwa in der Zeit von 10 bis 16 Uhr tabu sein, rät der Experte. Besser als Sonnencreme sei spezielle UV-Schutzkleidung. «Ein leichtes weißes Baumwoll-T-Shirt hat kaum Schutzwirkung», erklärte Kaatz. «Je dichter und dunkler der Stoff ist, desto besser.» Besonders wichtig sei der Schutz bei Kindern und Jugendlichen. Denn bei Menschen, deren Haut in jungen Jahren stark der Sonne ausgesetzt ist, sei das Hautkrebsrisiko besonders hoch.

«Je eher der Hautkrebs entdeckt und operiert wird, desto besser sind die Heilungschancen», sagte der Hautarzt. Daher rät der Experte zu Vorsorgeuntersuchungen. Der Hautcheck sei derzeit ab dem Alter von 35 Jahren im Programm der gesetzlichen Krankenkassen vorgesehen. Am häufigsten trete der schwarze Hautkrebs im Alter von 50 bis 60 Jahren auf, aber auch bei den 20- bis 30-Jährigen gebe es bereits eine beachtliche Zahl an Patienten. Daher sollte die Altersgrenze für die Untersuchung nach unten gesenkt werden.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Beim Grillen keine Brandbeschleuniger nutzen

Bonn (dpa/gms) - Beim Grillen sollten niemals Brandbeschleuniger verwendet werden. Immer wieder kommt es beim Benutzen von Mitteln wie Spiritus zu gefährlichen Verpuffungen und Rückzündungen, warnen Experten.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Allergiker müssen 2008 mit vielen Birkenpollen rechnen

Hamburg (dpa/tmn) Allergiker müssen sich in diesem Jahr auf besonders viele Birkenpollen einstellen. Darauf weist der Ärzteverband Deutscher Allergologen (ÄDA) in Hamburg hin.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Experte erwartet «Mückenjahr»

Mannheim (dpa/tmn) Trotz des harten Winters steht den Deutschen nach Expertenmeinung ein Sommer mit vielen Mücken bevor. «Es sieht so aus, dass es ein Mückenjahr wird», sagte der Biologe Norbert Becker.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Steckrüben als Eintopf zubereiten

Oldenburg (dpa/tmn) Auch in der kalten Jahreszeit gibt es eine gute Auswahl an regionalem Gemüse. Dazu gehört auch die Steckrübe, die von September bis April angeboten wird und hauptsächlich aus hiesigem Anbau stammt.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Lorbeerblätter helfen der Verdauung

Würzburg (dpa/tmn) Lorbeerblätter würzen nicht nur Speisen. Sie können auch der Verdauung helfen. Denn sie sind reich an ätherischem Öl 1,8-Cineol und werden deshalb in appetit- und verdauungsfördernden Zubereitungen zur Magenstärkung eingesetzt.mehr...