Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

„FAZ“: Hrubesch soll länger Frauen-Bundestrainer bleiben 

Frankfurt/Main. Horst Hrubesch soll die deutschen Fußballfrauen nach Angaben der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ bis zum Ende der WM-Qualifikation betreuen.

„FAZ“: Hrubesch soll länger Frauen-Bundestrainer bleiben 

Bleibt womöglich länger Bundestrainer der deutschen Fußball-Frauen: Horst Hrubesch. Foto: Sasa Pahic Szabo

Der 67 Jahre alte Coach wird dem Bericht zufolge beim Testspiel gegen Kanada im Juni sowie bei den abschließenden Qualifikationsspielen im September gegen Island und die Faröer als Bundestrainer fungieren. Anschließend soll Martina Voss-Tecklenburg den Job übernehmen, die derzeit die Schweiz trainiert. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wollte am Freitag auf Nachfrage keine Stellungnahme abgeben.

Hrubesch ist bis bis zum Jahresende als Sportdirektor des DFB angestellt. Der frühere Profi des Hamburger SV war im März nach der Beurlaubung von Steffi Jones Trainer der Frauenmannschaft geworden. Mit Hrubesch als Coach gewann das Team die Qualifikationsspiele gegen Tschechien und Slowenien. Nach fünf Siegen aus sechs Partien führt die deutsche Elf die Gruppe fünf derzeit mit 15 Punkten vor Island (13 Punkte/5 Spiele) an.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Hrubesch verzichtet gegen Kanada auf Wolfsburgerinnen

Düsseldorf. Bundestrainer Horst Hrubesch gönnt einigen Fußball-Nationalspielerinnen vom VfL Wolfsburg für das Länderspiel am 10. Juni in Hamilton gegen Kanada eine Pause.mehr...

Frauenfußball

Bundesligist Freiburg verpflichtet Lena Lotzen vom FC Bayern

Freiburg. Fußball-Nationalspielerin Lena Lotzen stürmt von der kommenden Saison an für den SC Freiburg. Die 24-jährige Angreiferin kommt vom FC Bayern München, teilte der Frauen-Bundesligist aus dem Breisgau mit.mehr...

Frauenfußball

Nach Final-K.o.: VfL-Wolfsburg-Frauen denken an Revanche

Kiew. Immer wieder Lyon. Nach einer Dummheit von Alexandra Popp ziehen Wolfsburgs Fußballerinnen auch in diesem Jahr gegen Frankreichs Übermannschaft den Kürzeren. Nächstes Jahr soll die Revanche gelingen. Der dritte Champions-League-Titel bleibt das große Ziel.mehr...

Frauenfußball

Pleite gegen Lyon: Wolfsburg verpasst zweites Triple

Kiew. Der zweite Kraftakt innerhalb von fünf Tagen war für den VfL Wolfsburg zuviel. Die Grün-Weißen verpassten im Champions-League-Finale gegen Titelverteidiger Lyon das zweite Triple der Clubgeschichte. Jubeln durfte dagegen Dzsenifer Marozsan.mehr...

Frauenfußball

Wolfsburg hofft auf zweites Triple nach 2013

Kiew. Im Finale der Champions League der Fußballerinnen treffen die beiden besten Mannschaften Europas aufeinander. Wolfsburg ist in der Bundesliga ähnlich dominant wie Lyon in Frankreich. Beide Teams könnten die Saison mit dem Triple abschließen.mehr...

Frauenfußball

Wolfsburgs Fußball-Frauen wollen das Triple

Kiew. Zwei Titel haben Wolfsburgs Fußball-Frauen schon, doch zufrieden sind sie damit noch nicht. Denn das wichtigste Spiel der Saison steht dem deutschen Meister in Kiew noch bevor. Gegen Frankreichs Übermannschaft Lyon soll der große Coup gelingen.mehr...