Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

FC Augsburg plant wieder mit Gouweleeuw

Augsburg. Der Augsburger Trainer Manuel Baum plant für das Auswärtsspiel gegen Bayer Leverkusen wieder mit Verteidiger Jeffrey Gouweleeuw. „Ich freue mich, dass Jeff wieder an Bord ist. Ich hoffe, er bleibt auch die letzten sieben Spiele verletzungsfrei“, sagte Baum über den „Leistungsträger“ in der Abwehr vor dem Duell in der Fußball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr). Der Niederländer hatte lange wegen einer Knieverletzung gefehlt.

FC Augsburg plant wieder mit Gouweleeuw

Augsburgs Jeffrey Gouweleeuw. Foto: Hasan Bratic/Archiv

Eine mögliche Rückkehr des ebenfalls lange verletzten Stürmers Alfred Finnbogason in den Kader ließ Baum offen. Bei Finnbogason und Richter werde er noch das Training am Freitag abwarten, sagte er. Danach entscheide er, wie er mit den beiden Stürmern verfahre. Finnbogason plagte eine langwierige Wadenverletzung, Marco Richter hatte zuletzt Adduktorenbeschwerden. „Sonst sind alle gesund zurückgekommen“, sagte Baum über die Nationalspieler nach der Länderspielpause.

Die Augsburger haben von 13 Bundesligaspielen gegen Bayer noch keines gewonnen. Eine echte Erklärung hat Baum dafür nicht. „Es macht viel Spaß der Mannschaft zuzuschauen. Sie haben eine super Mannschaft, aber wir fahren natürlich dorthin, um etwas mitzunehmen“, sagte der 38-Jährige über den Tabellenfünften.

Herrlich und er kennen sich bestens. Der Leverkusener Coach holte Baum 2011 als Assistent zu seinem damaligen Verein SpVgg Unterhaching. „Ich habe viel von Heiko Herrlich lernen können und mich verbindet noch sehr viel mit ihm. Ich freue mich für ihn, wenn er erfolgreich ist“, sagte Baum.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

BVB gegen Bayer: West-Duell um die Champions League

Dortmund. Am 31. Bundesliga-Spieltag treffen in Dortmund der BVB und West-Rivale Leverkusen aufeinander. Beide wollen in die Champions League - ein Sieg wäre ein großer Schritt Richtung Königsklasse.mehr...

NRW

Wolfsburg kassiert Niederlage in Mönchengladbach

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat im Abstiegskampf eine herbe Niederlage kassiert. Der abstiegsgefährdete Fußball-Bundesligist verlor am Freitagabend das Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach mit 0:3 (0:3). Den VfL trennt nur das bessere Torverhältnis vom Relegationsrang. Die Mönchengladbacher kamen zu Toren von Lars Stindl (8.), Raffael (35.) und Christoph Kramer (44.). In der Tabelle bleibt die Borussia auf Rang acht, drei Punkte hinter dem letzten Europapokal-Platz. mehr...

NRW

Komiker Markus Maria Profitlich ist an Parkinson erkrankt

Köln. Der Komiker Markus Maria Profitlich (58) ist an Parkinson erkrankt. „Ich habe mich entschieden, von Anfang an offen damit umzugehen und will keine Energie damit verschwenden, die Erkrankung zu verbergen“, sagte der Comedian dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ und der „Kölnischen Rundschau“ (Samstag). Er sei in seiner Arbeit nicht eingeschränkt und bereite ein neues Soloprogramm vor. „Ich habe weiterhin große Lust auf der Bühne, vor der Kamera und vor dem Mikrofon zu stehen.“mehr...

NRW

Fürth verpasst Sieg: Hinterseer rettet VfL Bochum Remis

Fürth. Die SpVgg Greuther Fürth hat die Siegesserie des VfL Bochum in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt, einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt aber verpasst. Die abstiegsbedrohten Fürther kamen am Freitagabend nicht über ein 1:1 (1:0) gegen den VfL hinaus. Für eine nach der Pause viel zu passive Vorstellung wurden die Fürther bestraft. Vor 8820 Zuschauern brachte Serdar Dursun (27. Minute) die Hausherren verdient in Führung. Lukas Hinterseer (82.) rettete mit seinem 13. Saisontor dem in der Offensive lange Zeit harmlosen VfL noch das Remis. Die Bochumer hatten zuvor vier Dreier am Stück geholt.mehr...

NRW

Eintracht Braunschweig trennt sich 0:0 von Arminia Bielefeld

Braunschweig. Eintracht Braunschweig hat sich zum Auftakt des 31. Spieltags in der 2. Fußball-Bundesliga am Freitag 0:0 von Arminia Bielefeld getrennt. Durch das 15. Unentschieden in dieser Saison bleiben die Gastgeber mit 39 Punkten als Tabellenzehnter weiter im Abstiegskampf. Bielefeld verpasste nach dem torlosen Remis, als Vierter mit 44 Punkten Druck auf Holstein Kiel (49) zu machen. Der Aufsteiger hat am Montag gegen den 1. FC Nürnberg die Chance, den Vorsprung auszubauen.mehr...

NRW

Metro senkt Jahresziele wegen Russland-Geschäft

Frankfurt/Main. Gesenkte Jahresziele beim Lebensmittelhändler Metro haben die Aktie am Freitag auf Talfahrt geschickt. Sie büßte am MDax-Ende am späteren Nachmittag 7,74 Prozent auf 13,470 Euro ein. Damit fiel sie auf den tiefsten Stand seit der Aufspaltung des Konzerns in Metro und Ceconomy im Juli 2017.mehr...