Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

FCB-Präsidentenwahl: Verwaltungsbeirat schlägt Hoeneß vor

München (dpa) Der Weg zurück ins Präsidentenamt des FC Bayern ist für Uli Hoeneß formell geebnet.

FCB-Präsidentenwahl: Verwaltungsbeirat schlägt Hoeneß vor

Uli Hoeneß wurde vom Verwaltungsbeirat des FC Bayern als Kandidat für das Präsidentenamt vorgeschlagen. Foto: Matthias Balk

Der Verwaltungsbeirat um den Vorsitzenden Edmund Stoiber schlug in seiner Sitzung am 1. Oktober satzungsgemäß die Kandidaten für die Wahl des Präsidiums bei der kommenden Jahreshauptversammlung am 25. November vor. Demnach steht der 64-jährige Hoeneß für das Präsidentenamt zur Wahl.

Als 1. Vizepräsidenten schlägt das Gremium Dieter Mayer (61 Jahre) vor. Der Münchner Notar ist seit 2001 Bayern-Mitglied und wurde am 2. Mai 2014 zum 2. Vizepräsidenten gewählt. Kandidat für das Amt des 2. Vizepräsidenten ist Walter Mennekes (68). Der Unternehmer ist seit 1993 Mitglied des Vereins und seit 2010 Mitglied des Verwaltungsbeirates.

Der amtierende Präsident Karl Hopfner (64) sowie der 1. Vizepräsident Rudolf Schels (67) hatten erklärt, nicht wieder für ein Amt im Präsidium des Clubs zu kandidieren. Das Votum des Verwaltungsbeirates erfolgte laut Mitteilung einstimmig.

Nach seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung am 14. März 2014 war Hoeneß von seinen Ämtern beim FC Bayern zurückgetreten. Hoeneß war 21 Monate in Haft, 14 davon im offenen Vollzug. Ein knappes halbes Jahr nach seiner Haftentlassung hatte er seine Kandidatur für das Präsidentenamt angekündigt.

Mitteilung zur Kandidatur

Daten und Fakten zum Verein

Erfolge FC Bayern

Mitteilung zum Vorschlag

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1. Liga

HSV-Profi Janjicic vor Bayern-Spiel im Krankenhaus

Hamburg (dpa) Der Hamburger SV muss im Heimspiel gegen den FC Bayern München auf Vasilije Janjicic verzichten. Der 18 Jahre alte U20-Nationalspieler aus der Schweiz wurde wegen einer Virusinfektion in das Universitätsklinikum Eppendorf gebracht, wo er vorerst weiter stationär behandelt wird.mehr...

1. Liga

Robben erklärt Jubellauf zu Ribéry: "Das war ein Zeichen"

München (dpa) Arjen Robben hat seinen Lauf zu Teamkollege Franck Ribéry nach seinem Treffer beim Sieg des FC Bayern München gegen den FSV Mainz 05 als eine Geste mit Aussagekraft bezeichnet.mehr...