Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Soziale Netzwerke für Tiere

Facebook für Hase, Hund, Katze und Co.

DORTMUND Eddie wünscht Don Giovanni „einen tollen Tag“, und Walter findet ihn „süß!“, möchte ihm über die Nase schlecken – eine kleine Unterhaltung dreier Dortmunder in einem ganz speziellen sozialen Netzwerk im Internet, im „Facebook für Haustiere“.

Facebook für Hase, Hund, Katze und Co.

Don Giovanni bei Mysocialpetwork

Seit August 2011 gibt es „My Social Petwork“, und mehr als 35.000 Nutzer aus ganz Deutschland sind dort angemeldet. 150 Dortmunder Tiere sind dabei, ähnlich viele fellige, gefiederte und geschuppte Kollegen kommen jeweils aus Essen, Bochum, Münster oder anderen NRW-Städten. Laut der Mediengruppe Klambt, die die Website betreibt, ist die Gruppe der Hunde- und Katzenbesitzer mit 80 Prozent am stärksten vertreten.  

Was Herrchen und Frauchen mit Facebook Recht ist, ist für Bello und Mieze nur billig. Immer mehr Tierfreunde wollen ihre Vierbeiner offenbar im Netz sehen. Ob „My Social Petwork“ (der Name setzt sich aus dem englischen Begriff für Haustier „pet“ und Netzwerk zusammen), „TierSpot.de“, „mypetconnect.net“, „fellix.de“ oder wie die Facebooks für Tiere alle heißen – die Vierbeiner schicken sich darin virtuelle Knochen und Mäuse, gratulieren sich im Gästebuch zum Geburtstag oder verabreden sich zum gemeinsamen Gassigehen. Hier sagen sich nicht nur Fuchs und Hase, sondern auch Hamster und Katze oder Meerschwein und Wüstenrennmaus „Gute Nacht“, „Guten Morgen“ und vieles mehr.

 Die Tiere haben zwar das Sagen, aber es sind die Besitzer, die ihre Lieblinge bei den tierischen Online-Plattformen anmelden und ihnen beim Schreiben der Beiträge die Pfote führen. Doch um die Kommunikation mit den tierischen Freunden abzugrenzen, heißt der „Gefällt mir“-Button bei „My Social Petwork“ „Wau“, und das virtuelle „Anstupsen“ wird zum „Kraulen“.Meist ist die versammelte Haustierschar zum Scherzen aufgelegt, doch es gibt auch Gruppen für ernstere Themen – etwa zum Tierschutz. So protestiert eine Gruppe dagegen, dass wegen der Fußball-EM Straßenhunde in der Ukraine grausam getötet werden, um die Straßen „sauber“ zu halten. Andere befassen sich mit Themen wie „Löcher graben finde ich toll“ oder „Staubsauger, Geräte des Teufels“.

Don Giovanni, der einjährige Dandie Dinmont Terrier im BVB-Trikot auf seinem Profilbild, hat innerhalb von fünf Tagen bereits elf Freunde. Darunter Katze Pizza. Die ist zurzeit traurig: „Unser Freund, der Kater Max‘ ist gestorben…  schnief schnief“.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Tier und Natur

Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter

Bonn (dpa/tmn) Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren lassen.mehr...

Leben : Tier und Natur

In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt

Berlin (dpa/tmn) Der Ton macht die Musik. Dieser Grundsatz gilt auch beim Umgang mit Hunden. Ein guter Hundetrainer arbeitet mit positiver Bestärkung und gibt ruhige, klare Kommandos.mehr...

Leben : Tier und Natur

Graupapageien brauchen Partner

Düsseldorf (dpa/tmn) Sie fristen häufig alleine ihr Dasein, dabei sind Graupapageien sehr gesellige Vögel. Sie brauchen die Gesellschaft von Artgenossen - sind jedoch wählerisch.mehr...

Leben : Tier und Natur

Tierhalter benötigen in Deutschland keine Extra-Impfungen

Berlin (dpa/tmn) Haustiere nehmen in deuteschen Haushalten einen hohen Stellenwert ein. Allerdings übertragen Tiere auch Krankheiten - extra Impfungen sind allerdings nicht notwendig.mehr...

Leben : Tier und Natur

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Berlin (dpa) Er ist ein talentierter Imitator und ein Kunstflieger: Doch der Star, einer der markantesten heimischen Vögel, wird seltener. Jetzt erhält er einen besonderen Titel - auch wenn er viele Winzer eher stört.mehr...

Leben : Tier und Natur

Harmonie bei den Meerschweinchen: So klappt's

Bonn (dpa/tmn) Für Harmonie muss man sorgen - auch bei Meerschweinchen. Das beginnt bei der Gruppenbildung und macht auch vor neuen Tieren in einer Gemeinschaft nicht Halt. Hier erfahren Halterm wie es geht.mehr...