Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fachmagazin: Nizza-Trainer Favre vor Rückkehr in Bundesliga

Nizza. Der frühere Bundesliga-Coach Lucien Favre steht nach einem Bericht des Fachblatts „France Football“ vor einem Weggang vom OGC Nizza und könnte frei werden für Trainer-Jobs in Deutschland.

Fachmagazin: Nizza-Trainer Favre vor Rückkehr in Bundesliga

Lucien Favre wird als Kandidat etwa beim FC Bayern und Borussia Dortmund gehandelt. Foto: Denis Tyrin/AP

Wie das Fußball-Magazin auf seiner Homepage schrieb, gehe man bei dem französischen Erstligisten nach internen Gesprächen von der Auflösung des noch bis 2019 laufenden Vertrages aus. Für eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro könnte der Schweizer Nizza verlassen. „France Football“ schreibt von einer „freundschaftlichen Trennung“.

Der Ex-Trainer von Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach wird als Kandidat etwa beim FC Bayern und Borussia Dortmund gehandelt. Im vergangenen Sommer war der inzwischen 60-Jährige ein Wunschkandidat beim BVB, durfte Nizza nach Tabellenplatz drei dann aber nicht verlassen. In diesem Jahr führte er die Südfranzosen bis in die Zwischenrunde der Europa League, in der Liga ist Nizza Achter.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Spektakuläre Aufholjagden im Abstiegskampf

Hamburg. Gibt es für den 1. FC Köln und den HSV noch Hoffnung? Ein Blick ins Bundesliga-Geschichtsbuch zeigt: Wunder gab es immer wieder. Unvergessen bleibt vor allem Frankfurts rasanter Endspurt.mehr...

Erste Bundesliga

1899 Hoffenheim freut sich auf Hannover 96

Sinsheim. 1899 Hoffenheim ist seit acht Spielen ungeschlagen und bester Stimmung: Gegen Hannover 96, wo es an allen Ecken und Enden knirscht, erwarten die Fans ein weiteres Torfestival.mehr...

Erste Bundesliga

HSV-Trainer Titz: Wolfsburg-Spiel eine Art „Viertelfinale“

Hamburg. Christian Titz befindet sich im K.o.-Modus. „Ich sehe das als eine Art Viertelfinale“, sagte der Trainer des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Hamburger SV vor dem Auswärtsspiel am Samstag beim VfL Wolfsburg.mehr...

Erste Bundesliga

Machtwort von 96-Boss Kind: Heldt darf nicht zum VfL

Hannover. Das kommt überraschend: Horst Heldt darf doch nicht nach Wolfsburg wechseln. Hannover beendete am Donnerstag alle Spekulationen. Doch ob der Sportdirektor eine Zukunft bei 96 hat, bleibt abzuwarten.mehr...