Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fahndung nach Entführern des Würth-Sohnes geht ins Leere

Schlitz/Künzelsau (dpa) Die Suche nach den Entführern des Sohns von Milliardär Reinhold Würth geht weiter. «Die Sonderkommission ist am Arbeiten», sagte ein Polizeisprecher im osthessischen Fulda. Derzeit gebe es nichts Neues.

Fahndung nach Entführern des Würth-Sohnes geht ins Leere

In diesem Waldstück bei Würzburg wurde der Sohn von Schrauben-Milliardär Reinhold Würth unversehrt gefunden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

«Wir melden uns, wenn wir sie haben.» Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Gießen hatte am Freitag gesagt, es gebe noch keine heiße Spur.

Der Sohn des Schraubenherstellers war am Mittwoch im osthessischen Schlitz entführt worden. Der 50-Jährige lebt dort in einer Wohngemeinschaft für behinderte Menschen. Am Donnerstagmorgen wurde er rund eine Stunde Autofahrt entfernt unversehrt in einem Wald bei Würzburg gefunden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur war zuvor am Stammsitz des Unternehmens im baden-württembergischen Künzelsau eine Lösegeld-Forderung von drei Millionen Euro eingegangen. Zu einer Übergabe kam es aber nicht.

Der Fall überschattet ein Sommerfest zum 70. Würth-Firmenjubiläum am Wochenende auf dem Betriebsgelände in Künzelsau. Der 80-jährige Unternehmenschef wird beim Tag der offenen Tür nicht dabei sein.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vermischtes

Verdächtiger von Villingendorf weiter auf der Flucht

Villingendorf (dpa) Drei Menschen wurden in Villingendorf erschossen - darunter ein Sechsjähriger, der erst Stunden zuvor eingeschult wurde. Sein Vater soll der Täter sein. Zwar fanden die Ermittler seinen Wagen. Doch wo verbirgt sich der mutmaßliche Täter?mehr...

Vermischtes

Drei Menschen im Schwarzwald erschossen

Villingendorf (dpa) In einem Dorf im Schwarzwald werden drei Menschen getötet - darunter ein Sechsjähriger, der erst Stunden zuvor eingeschult wurde. Sein Vater soll der Täter sein.mehr...

Vermischtes

Mutter und Kind in Detmold erstochen - Fahndung nach Nachbar

Detmold (dpa) Grausame Entdeckung in Detmold: In einem Mehrfamilienhaus findet die Polizei zwei Leichen. Die junge Mutter und ihr Sohn wurden erstochen. Die Ermittler fahnden mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Täter - einem Nachbarn.mehr...

Fahndung läuft auf Hochtouren

Mutter und Sohn in Detmold von Nachbar getötet?

DETMOLD Grausame Entdeckung in Detmold: In einem Mehrfamilienhaus findet die Polizei zwei Leichen. Die junge Mutter und ihr sechsjähriger Sohn wurden erstochen. Die Ermittler fahnden mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Täter – einem Nachbarn.mehr...

Reaktionen auf Todesfall

Heiner Geißler ist tot - Politiker würdigen Leistungen

Berlin Der frühere Bundesminister und CDU-Generalsekretär Heiner Geißler ist nach Angaben seines Sohnes Dominik tot. Geißler starb im Alter von 87 Jahren – im Kreis seiner Familie, wie es heißt. Mehrere Politiker reagierten auf die Todesnachricht bestürzt, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel.mehr...

Vermischtes

24-Jähriger nach Fahndung mit Missbrauchsfotos gefasst

Wiesbaden/Frankfurt/Main (dpa) Die Strategie der Ermittler ist außergewöhnlich. Doch der schnelle Erfolg bei der Suche nach einem kleinen Mädchen und ihrem Peiniger gibt den Fahndern Recht: Mit öffentlichen Missbrauchsfotos wird der mutmaßliche Täter gefasst. Er stammt aus Umfeld der Familie.mehr...