Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fahranfänger müssen Frist bei Aufbauseminar beachten

München. Gerade Führerschein-Neulinge neigen dazu, ihre Grenzen auf den Straßen auszutesten. Wenn Fahranfänger in der Folge Regeln brechen, müssen sie ein Aufbauseminar besuchen. Dieses sollte nicht verpasst werden, sonst drohen drastische Konsequenzen.

Fahranfänger müssen Frist bei Aufbauseminar beachten

Wenn Fahranfänger ein Aufbauseminar bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht besucht haben, können sie ihren Führerschein verlieren. Foto: Marius Becker

Nach Verkehrsverstößen müssen Fahranfänger unter Umständen ein Aufbauseminar besuchen. Eine entsprechende behördliche Aufforderung sollten sie nicht ignorieren. Denn sie müssen innerhalb einer angegebenen Frist eine Teilnahmebescheinigung vorlegen können, erklärt der Tüv Süd.

Wenn Fahranfänger Fristen nicht beachten, verlieren sie den Führerschein. Wer zum Beispiel während seiner Probezeit viel zu schnell geblitzt wird oder Vorfahrtsregeln missachtet, muss zu einem von Fahrschulen angebotenen Aufbauseminar, wie die Experten erklären. Das teilt sich in vier Gruppensitzungen und eine Fahrprobe auf. Waren dagegen Drogen oder Alkohol im Spiel, müssen Fahranfänger zu einem Aufbauseminar bei einem Psychologen, das sich aus einem Vorgespräch und drei Sitzungen zusammensetzt. Zusätzlich zum Aufbauseminar verlängert sich nach Angaben des Tüv Süd die Probezeit um weitere zwei Jahre.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Auswahl an Plug-in-Hybriden wächst rapide

Stuttgart/München. Lange hat die Autoindustrie unter dem Druck sinkender CO2-Grenzwerte auf den Diesel gesetzt. Doch nach dem Dieseldilemma sucht sie ihr Heil zusehends im Plug-in-Hybriden. Das Angebot der Teilzeitstromer wächst deshalb rasant - vor allem bei den Nobelherstellern.mehr...

Auto und Verkehr

Kraftfahrt-Bundesamt ordnet Rückruf von 60 000 Porsche an

Stuttgart. Schlechte Nachrichten für Porsche-Fahrer: Das Kraftfahrtbundesamt ruft weltweit 60 000 Diesel-Fahrzeuge zurück. Betroffen davon sind über 19 000 Autos in Deutschland.mehr...

Auto und Verkehr

So können Pfingsturlauber beim Tanken sparen

München. Tanken ist zurzeit schon teuer. Doch vor und an Feiertagen klettert der Preis meist noch mal höher. Da müssen Autofahrer clever vorgehen. Sie sollten zu den günstigsten Zeiten für Benzin- und Dieselnachschub sorgen.mehr...

Auto und Verkehr

Neue Audi A6 Limousine startet im Juli bei 58 050 Euro

Ingolstadt. Im Sommer kommt die neue Audi A6 Limousine auf den Markt. Mit mehr Platz im Innenraum, Assistenzsystemen aus der Oberklasse und Sechszylindermotoren geht der Fünftürer an den Start.mehr...

Recht im Verkehr

Qualifizierter Rotlichtverstoß muss nachgewiesen werden

Schleswig. Bußgeld oder Fahrverbot: Diese Strafen sind möglich, wenn man über eine rote Ampel fährt. Welche von beiden, hängt von der Dauer der Rotphase ab. Doch das macht die Sache nicht einfacher.mehr...