Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fahrgäste sitzen stundenlang in liegengebliebenem ICE fest

Worms. Die Evakuierung des Zugs hat bis spät in den Abend gedauert, weil der Brückenbereich nicht einfach zugänglich war. Erst gegen kurz nach Mitternacht waren alle Passagiere in den zweiten Zug umgestiegen.

Fahrgäste sitzen stundenlang in liegengebliebenem ICE fest

Die Evakuierung des Zugs dauerte bis spät in den Abend, weil der Brückenbereich nciht einfach zugänglich war. Foto: Alexander Keutz

Rund 700 Passagiere eines ICE haben bei Worms einen mehrstündigen Zwangsstopp eingelegt. Weil der defekte Stromabnehmer des Zuges die Oberleitung beschädigt habe, sei der ICE am Montagabend in der Nähe des Rheins liegengeblieben, sagte eine Bahnsprecherin.

Knapp vier Stunden später war die Evakuierung des Zuges abgeschlossen, und die Reise ging mit einem Ersatzzug weiter. „Das Besondere war, dass sich der ICE auf einer Brücke befand, das machte das Ganze ein bisschen schwieriger“, sagte die Sprecherin.

Über Steigleitern waren die Passagiere in den anderen Zug geklettert, der direkt neben dem liegengebliebenen ICE 613 gehalten hatte. Über die Aktion hatte zuvor der Radiosender Hit Radio FFH berichtet. Der liegengebliebene Schnellzug wurde abgeschleppt und die Oberleitung repariert. Er war ursprünglich von Dortmund nach München unterwegs - der Ersatzzug brachte die Reisenden dann auch bis in die bayerische Landeshauptstadt. Der Zugverkehr am Dienstag lief laut Bahn ohne Einschränkungen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Weiteres Opfer der Amokfahrt von Münster gestorben

Münster. Vor knapp drei Wochen stieg der 48-jährige Jens R. in seinen Campingbus und raste mitten in Münster in eine Menschenmenge. Lange hatte eines der Opfer um sein Leben gerungen. Vergeblich.mehr...

Panorama

Blumen und Glockenschläge: Gedenken an Schul-Amoklauf

Erfurt. Der 26. April 2002 bleibt im Gedächtnis: 16 Jahre liegt das Schulmassaker am Gutenberg-Gymnasium zurück. Im Gedenken an das eigene Leid vergessen die Erfurter andere Opfer nicht.mehr...

Panorama

Studie: Einweg-Müll auf der Straße nervt Städter

Berlin. Für Müll auf der Straße gibt es eine Regel: Wo schon welcher liegt, da wird wahrscheinlich bald noch mehr landen. Wer in Deutschland warum was wegwirft, beschäftigt Wissenschaftler in Berlin seit Jahren. Nun haben sie neue Ergebnisse.mehr...