Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Familien-Abenteuer: „Luis und die Aliens“

Berlin. Außerirdische kommen hier nicht, wie so häufig, als Verderben bringende Ungeheuer. In „Luis und die Aliens“ sind sie ganz putzig.

In diesem europäischen Animationsfilm wird das Leben eines aufgeweckten Zwölfjährigen durch die Ankunft dreier Aliens mächtig durcheinandergewirbelt. Luis hat es in der Schule nicht immer leicht, verdingt sich sein Vater doch als Ufo-Experte.

Und als wäre das noch nicht genug, sieht sich Luis eines Tages tatsächlich mit drei extraterrestrischen Wesen konfrontiert: Mog, Nag und Wabo, so die Namen der putzigen Kerlchen, landen direkt vor Luis’ Nase. Und als der erste Schreck verflogen ist, stellt Luis fest, dass die Außerirdischen nicht nur lustig aussehen, sie haben auch einen besonderen Sinn für Humor.

Seinem Vater, dem Ufo-Forscher, darf Luis seine neuen Freunde nicht vorstellen - die Gefahr, dass der sie schockfrostet, ist einfach zu groß.

Luis und die Aliens, Deutschland, Luxemburg, Dänemark 2018, 80 Min., FSK ab 0, von Wolfgang und Christoph Lauenstein, mit den deutschen Stimmen von Chloë Lee Constantin, Martin May, Flemming Stein.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Filmstarts

„Overboard“: Neuverfilmung mit Anna Faris

Berlin. Für das Remake des Komödien-Klassikers von 1987 wurde die Geschichte etwas abgewandelt. Putzfrau Kate soll das Boot eines reichen Machos schrubben. Als der sein Gedächtnis verliert, dreht sie den Spieß um.mehr...

Filmstarts

Dokumentation: „Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes“

Berlin. Wim Wenders widmet sich in seiner neuen Doku dem Papst. Für „Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes“ durfte der Regisseur exklusives Archivmaterial des Vatikans verwenden und vier Interviews mit Franziskus führen.mehr...

Filmstarts

„Hereditary“: Eine Familie kämpft gegen ihr böses Erbe

Köln. Regisseur Ari Aster lässt sich bei seinem Filmdebüt viel Zeit, um Spannung aufzubauen. Jedes Knacken und allein die Vorstellung, was passieren könnte, tragen zum aufreibenden Nervenkitzel von „Hereditary“ bei.mehr...

Filmstarts

Gelungene Romanverfilmung „Vom Ende einer Geschichte“

Berlin. Die Geschichte stammt aus dem gleichnamigen Roman von Julian Barnes und ist nah am Original erzählt. In dem Psychogramm überzeugen vor allem die Darsteller: Oscar-Preisträger Jim Broadbent und Charlotte Rampling.mehr...

Filmstarts

Französische Komödie: „Die brillante Mademoiselle Neila“

Berlin. Neila kommt aus der Vorstadt. An der Assas Law School in Paris ist sie eine Außenseiterin. Gleich in der ersten Vorlesung macht sich der zynische Professor Pierre Mazard über sie lustig - Strafe und Läuterung folgen prompt.mehr...

Filmstarts

Explosive Seniorenrunde: „Das ist erst der Anfang!“

Berlin. Die Hollywood-Veteranen Morgan Freeman und Tommy Lee Jones stehen in „Das ist erst der Anfang!“ erstmals gemeinsam vor der Kamera. Trotz des großen Star-Aufgebots floppte der Film in den USA.mehr...