Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Polski-Fiat 126p

Fans schicken Tom Hanks ein Auto von Polen in die USA

Bielsko-Biala Tom Hanks bekommt ein Auto. Eigentlich keine großartige Nachricht. Dass ihm Fans das Auto aber ganze 10.000 Kilometer aus Polen in die USA schicken, schon. Dafür hatten sie extra Spenden gesammelt.

Fans schicken Tom Hanks ein Auto von Polen in die USA

Ein „aufgemöbelter“ Polski-Fiat 126p aus dem Jahr 1974. Polnische Tom-Hanks-Fans schicken dem Hollywood-Star das Zwergauto als Geschenk nach Los Angeles. Foto: dpa

Polnische Tom-Hanks-Fans schicken dem Hollywood-Star ein Zwergauto vom Typ Polski-Fiat 126p als Geschenk nach Los Angeles. Der Kleinstwagen trat am Montag in der südwestpolnischen Stadt Bielsko-Biala die lange Reise an. Als erste Station stand der Warschauer Flughafen auf dem Plan.

Dort könne das eigens für Hanks auf Vordermann gebrachte Auto bis Donnerstag besichtigt werden und werde außerdem für Spenden für eine polnische Kinderklinik werben, sagte die Initiatorin der Aktion, Monika Jaskolska, der Agentur PAP. Das weiße Auto soll Hanks (61) kommende Woche übergeben werden.

I got a new car! Hanx

Ein Beitrag geteilt von Tom Hanks (@tomhanks) am

Der Schauspieler („Forrest Gump“, „Cast Away - Verschollen“) hatte vor rund einem Jahr auf Twitter ein Foto von sich und einem roten Polski-Fiat mit ungarischem Kennzeichen gepostet und gescherzt: „Ich bin so begeistert über mein neues Auto!“ Die Aufnahmen dürften in Budapest während der Dreharbeiten zu dem Thriller „Inferno“ entstanden sein. Polnische Fans hatten daraufin bei Facebook eine Sammelaktion für ein Auto für Hanks gestartet.

Tom Hanks und seine Leidenschaft für kleine Autos

Tatsächlich scheint Hanks so begeistert von kleinen Autos zu sein, dass er in der Vergangenheit bereits mehrfach neben kleinen Autos posierte.

I got a new car! Hanx

Ein Beitrag geteilt von Tom Hanks (@tomhanks) am

So excited about my new car! Hanx

Ein Beitrag geteilt von Tom Hanks (@tomhanks) am

I'm so excited about my new car!! Hanx.

Ein Beitrag geteilt von Tom Hanks (@tomhanks) am

In Polen liefen im Hauptwerk Bielsko-Biala (Bielitz-Biala) sowie im Zweigwerk Tychy (Tichau) bis zur Produktionseinstellung im Jahr 2000 insgesamt mehr als 3,3 Millionen Exemplare des Kultautos vom Band. Wegen seiner Länge von nur drei Metern und seiner bescheidenen Leistung wird es auch liebevoll „maluch“ („Knirps“) genannt.

Mit dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Neue Sexvorwürfe in Hilfsorganisation

London. Britische Schauspielerinnen wollen es den amerikanischen gleich tun und gründen eine Initiative gegen Ausbeutung von Frauen. Neuen Ärger wegen Sexvorwürfen gibt es in Wohltätigkeitsorganisationen.mehr...

Panorama

US-Schüler fordern striktere Waffengesetze

Fort Lauderdale. Nach den tödlichen Schüssen an einer High School im US-Staat Florida sind am Samstag hunderte Schüler auf die Straße gegangen, um für schärfere Waffengesetze zu demonstrieren.mehr...

Panorama

Schweres Unglück nach Beben in Mexiko

Mexiko-Stadt. Ein knappes halbes Jahr nach zwei schweren Beben mit Hunderten Toten versetzt ein heftiger Erdstoß die Mexikaner in Angst und Schrecken. Zunächst geht es diesmal recht glimpflich aus. Dann aber kommen beim Absturz eines Hubschraubers über ein Dutzend Menschen ums Leben.mehr...

Panorama

Wieder Flugzeugabsturz im Iran - wohl alle 66 Insassen tot

Teheran. Erneut stürzt im Iran ein Flugzeug ab: Die betroffene Airline rechnet mit mehr als 60 Toten. Trauernde Angehörige stellen kritische Fragen. Denn die Luftfahrtgesellschaften des Landes haben keinen guten Ruf.mehr...

Panorama

Nach Schulmassaker wächst Kritik am FBI

Parkland. Die US-Bundespolizei FBI gerät immer stärker unter Druck. Sie musste zugeben, dass das Massaker mit 17 Toten an einer Schule in Florida möglicherweise zu verhindern gewesen wäre. Über den Todesschützen kommen indes neue beunruhigende Details ans Licht.mehr...

Panorama

Bange Sekunden nach heftigem Erdbeben in Mexiko

Mexiko-Stadt/Pinotepa Nacional. Vielen Mexikanern steckt die Angst seit den schweren Beben im letzten Jahr noch in den Knochen - da zittert schon wieder die Erde. Diesmal kommen die Menschen wohl mit dem Schrecken davon. Beim Erkundungsflug des Innenministers kommt es aber zu einem Unglück mit 13 Toten.mehr...