Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feierliche Eröffung mit viertägigem "Folksfest"

Folkwang Theaterzentrum

„Unfassbar“, „phantastisch“, „sensationell“ – solche Worte fallen häufig, wenn Studenten wie Professoren über das Folkwang Theaterzentrum sprechen. Seit einem Monat arbeiten sie an der Friederikastraße. Bei der offiziellen Eröffnung am Donnerstag, 8. Mai, können sich auch die Bochumer einen Eindruck von dem neuen Kulturzentrum verschaffen.

BOCHUM

, 06.05.2014
Feierliche Eröffung mit viertägigem "Folksfest"

Folkwang Theaterzentrum

Und das ganz massiv. Vier Tage lang zeigt die Folkwang Universität der Künste, was sie am neuen Standort vor hat. Hier werden nicht nur 60 Studenten zum Schauspieler oder Regisseur ausgebildet. Hier werden Studenten aus allen Folkwang-Studiengängen ihre Projekte präsentieren können. Und das weit über die Eröffnung hinaus. Dazu wird nicht alleine nur Wissenschaftsministerin Svenja Schulze erwartet. Mit Armin Rohde kommt ein prominenter Absolvent der Folkwang Hochschule, mit Peter Lohmeyer ein Absolvent der Westfälischen Schauspielschule Bochum. 2000 wurde die Bochumer Schule ein Studiengang der Folkwang Hochschule. Seit Jahren sind die Studiengänge vereint. Doch der alte Standort am Lohring war lange nicht mehr zeitgemäß.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das Folkwang Theaterzentrum

Die ersten Proben in den neuen Räumen der Hochschule haben die Studenten der Folkwang-Universität der Künste hinter sich. Im Folkwang Theaterzentrum finden sie beste Voraussetzungen für ihre Ausbildung. Am Donnerstag, 8. Mai, wird der neue Standort offiziell eröffnet.
10.04.2014
/
Prof. Esther Hausmann und Adewale Teodros Adebisi, Studiengangsbeauftragte Schauspiel© Foto: von Wangenheim
Studenten proben für die Eröffnung des Folkwang Theaterzentrums.© Foto: von Wangenheim
Studenten proben für die Eröffnung des Folkwang Theaterzentrums.© Foto: von Wangenheim
Studenten proben für die Eröffnung des Folkwang Theaterzentrums.© Foto: von Wangenheim
Anna Pocher unterrichtet die Schauspielstuduenten im Fach Tanz.© Foto: von Wangenheim
Studenten proben für die Eröffnung des Folkwang Theaterzentrums.© Foto: von Wangenheim
Auch Fechten gehört zur Ausbildung zum Schauspieler.© Foto: von Wangenheim
Auch Fechten gehört zur Ausbildung zum Schauspieler.© Foto: von Wangenheim
Ihre Küche im Folkwang Theaterzentrum haben sich die Studenten bereits erobert. Für das Catering der Abendveranstaltung gibt es eine eigene Küche.© Foto: von Wangenheim
Aus dem Thürmer-Saal wurde nach einem 7,5 Millionen Euro teurem Umbau das Folkwang Theaterzentrum.© Ronny von Wangenheim
Prof. Esther Hausmann und Adewale Teodros Adebisi leiten gemeinsam den Studiengang Schauspiel an der Folkwang Universität der Künste.© Ronny von Wangenheim
Sprecherzieherin Heidi Puffer und Carl Bruchhäuser arbeiten bereits in den neuen Räumen.© Ronny von Wangenheim
Die neue Theaterbühne im Folkwang Theaterzentrum ist eine "Black Box".© Ronny von Wangenheim
Für die Bewegungsübungen nutzt der zweite Jahrgang den ehemaligen Thürmer-Saal, der jetzt eine der beiden Bühnen des Theaterzentrums bildet.© Ronny von Wangenheim
Für die Bewegungsübungen nutzt der zweite Jahrgang den ehemaligen Thürmer-Saal, der jetzt eine der beiden Bühnen des Theaterzentrums bildet. links im Bild Dozentin Anna Pocher© Ronny von Wangenheim
Der zweite Jahrgang trainiert im Kammermusiksaal.© Ronny von Wangenheim
Hier entsteht das Tonstudio.© Ronny von Wangenheim
Bereit für den Einsatz: Die Schauspielschüler sollen auch für die Arbeit für Radio und Fernsehen ausgebildet werden.© Ronny von Wangenheim
Im Pavillon am Lohring hängen noch die Steckbriefe vieler Jahrgänge der Schauspielschule.© Ronny von Wangenheim
Der Pavillon der Schauspielschule am Lohring 20 hat ausgedient.© Ronny von Wangenheim
Der Umzug ist fast abgeschlossenb. Nur wenige Dinge warten am Lohring noch auf den Transport in das neue Theaterzentrum.© Ronny von Wangenheim
Ausgedient: Ein Probenraum am Lohring.© Ronny von Wangenheim
Eine Postkarte zeigt ein Bild der Schauspielschule am Lohring aus den 60er Jahren.© Ronny von Wangenheim
Erinnerung an die Zeit vor 2000. Danach wurde die Westfälische Schauspielschule der Fokwang Universität der Künste angegliedert.© Ronny von Wangenheim
Schlagworte Bochum

„Theater muss sich verändern. Das macht die Generation, die kommt“, sagte gestern Rektor Prof. Kurt Mehnert, „wir haben hier die Chance, den Diskurs zu starten.“ Mit Blick auf die vielen Folkwang-Standorte spricht er vom „Campus Ruhrgebiet“. Interdisziplinär soll das Studium sein, um Schauspieler auf ihr Berufsleben vorzubereiten. Interdisziplinär arbeiten die Studenten bereits im ersten Studienjahr, das in Essen mit den Studenten der Studiengänge Musical oder Physical Theatre gemeinsam absolviert wird. Das führt auch bei den Abschlussarbeiten nach vier Jahren zu ungewöhnlichen Verbindungen.

„Sie lernen, wie andere Studiengänge über Kunst nachdenken“, sagt Prof. Johannes Klaus, der lange den Bochumer Studiengang geleitet hat. Wichtig für die Studenten sei aber auch die Auseinandersetzung mit den Zuschauern. Gleich zwei Bühnen – der bekannte Konzertsaal und die Black Box – bieten dafür die besten Voraussetzungen.  

Schlagworte: