Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Felicitas Hoppe liest keine Kritiken über sich

Hannover (dpa) Die Schriftstellerin und diesjährige Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe (51) liest nicht, was andere über sie schreiben. «Kritiken erreichen mich über Boten», sagte die Autorin von «Picknick der Friseure» der «Neuen Osnabrücker Zeitung».

Felicitas Hoppe liest keine Kritiken über sich

Felicitas Hoppe erreichen Kritiken über Boten. Foto: Arno Burgi

«Auch beim Büchner-Preis habe ich nichts gelesen und mich auch nicht gegoogelt», sagte Hoppe. Sie hält auch nichts davon, sich zu sehr mit ihrer Meinung zu bestimmten Themen in die Öffentlichkeit zu stellen. «Das halte ich für eine komplette Überschätzung des Schriftstellers.» Autoren seien nicht neutral, oft geltungssüchtig und verstünden «von vielen Dingen wenig». «Fragen Sie Experten, keine Schriftsteller», riet Hoppe.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Maja Lunde ist Botschafterin der Bienen

Oslo (dpa) Maja Lunde wollte eigentlich nur ein Buch schreiben, das sie selbst gern lesen würde. Das Ergebnis, "Die Geschichte der Bienen", gefällt auch Tausenden Lesern. Doch die Norwegerin ist mit dem Thema Klima noch nicht fertig.mehr...

Buch

Verbrechersuche in den italienischen Alpen

Berlin (dpa) Abseits von Donna Leon oder Andrea Camilleri haben es italienische Krimi-Autoren nicht leicht. Dass trotzdem spannende Literatur geschrieben wird, beweist der neue Roman von Donato Carrisi.mehr...

Buch

Autor Franzobel erhält Nicolas-Born-Preis

Hannover (dpa) "Das Floß der Medusa" war für den Österreicher der größte literarische Erfolg in Deutschland. Für sein Werk wird er mit dem Nicolas-Born-Preis geehrt. Als Debütatin wird Julia Wolf ausgezeichnet.mehr...