Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Felix Jaehn startet Tour mit „I“

Hamburg. Er war der erste deutsche Künstler, der es - nach dem Duo Milli Vanilli Ende der 1980er Jahre - wieder an die Spitze der US-Charts geschafft hatte: DJ und Musikproduzent Felix Jaehn eroberte mit „Cheerleader“ seine Fans. Jetzt tourt er mit „I“.

Felix Jaehn startet Tour mit „I“

DJ Felix Jaehn stellt sein erstes Album live vor. Foto:  Jens Kalaene

Sein von den Fans lange erwartetes Album hat Felix Jaehn vor wenigen Wochen veröffentlicht - jetzt geht der DJ und Musikproduzent damit auf Tour.

Der gebürtige Hamburger, der in Mecklenburg-Vorpommern aufwuchs, gibt das erste Konzert mit „I“ am Donnerstagabend in der Hansestadt. Nach dem Auftakt in Hamburg gehören Offenbach (6.4.), München (7.4.) und Köln (8.4.) zu den weiteren Stationen.

Jaehn war der erste deutsche Künstler, der es - nach dem Pop-Duo Milli Vanilli Ende der 80er - wieder an die Spitze der US-Charts geschafft hatte. Mit seinem 2014 veröffentlichten „Cheerleader“-Remix war ihm auch dort ein Nummer-1-Hit gelungen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

CD-Kritik

Thomas Quasthoff: Comeback mit Bigband-Jazz

Berlin. Seine „verletzte Seele“ ließ den großen Sänger Thomas Quasthoff vor einigen Jahren zeitweise verstummen. Nach Live-Auftritten kehrt er nun mit einem neuen Album zurück.mehr...

Musik

Thomas Quasthoff: „Ich hatte eine verletzte Seele“

Berlin. Sein Abschied von der klassischen Musik schockte 2012 viele Fans. Heute sagt der hochdekorierte Bassbariton-Sänger Thomas Quasthoff, der freiwillige Verzicht sei die beste Entscheidung seines Lebens gewesen. Er konzentriert sich nun auf ein anderes Musikgenre.mehr...

Musik

Brad Mehldau zelebriert Piano-Jazz ganz ohne Grenzen

Berlin. Solo oder im Trio, von Bach bis Brian Wilson: Innerhalb weniger Wochen beweist der zurzeit wohl weltbeste Jazz-Pianist Brad Mehldau gleich zweimal, dass seine Kunst keine Grenzen mehr kennt.mehr...