Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Neues Schuljahr beginnt

Ferienende für 2,5 Millionen Schüler in NRW

NRW Für rund 2,5 Millionen Schüler und 197.000 Lehrer in Nordrhein-Westfalen geht heute nach sechs Wochen Sommerferien wieder die Schule los. Mit dabei: 149.000 Erstklässler die aufgeregt ihrer Einschulung am Donnerstag entgegenfiebern. In diesem Jahr gibt es zusätzlich eine Neuerung, die behinderte Kinder betrifft.

Ferienende für 2,5 Millionen Schüler in NRW

Der erste Schultag. Für Kinder bedeutet das: 'Jetzt bin ich groß'. (Bild: Pleul/dpa/tmn)

„Der Ausbau des gemeinsamen Lernens vollzieht sich Schritt für Schritt in maßvollen Zuwachsraten“, sagte NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) am Freitag in Düsseldorf anlässlich des Rechtsanspruchs Behinderter auf Unterricht in einer Regelschule. Insgesamt werden an den Grundschulen und in der Sekundarstufe I voraussichtlich 7400 Behinderte mehr eine Regelschule besuchen als im Vorjahr. Dies sei „kein Sprung“ in der Entwicklung, betonte Löhrmann bei ihrem Ausblick auf das neue Schuljahr. Sie sei zuversichtlich, dass die Schulen das meistern werden. 

Der Anteil der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf an Regelschulen werde zum neuen Schuljahr voraussichtlich von fast 30 auf über 35 Prozent steigen, berichtete Löhrmann. Von über 121.000 Behinderten werden demnach fast 43 000 eine allgemeine Schule besuchen. Endgültige amtliche Schuldaten über das neue Schuljahr werden erst Mitte Oktober erhoben.

DORTMUND/KREIS UNNA Schulstart am Mittwoch: Die meisten Erstklässler freuen sich auf die Schule, bei anderen Schülern gibt es lange Gesichter. Und in vielen Familien ist das Thema Schule eines, das nicht nur die Kinder aufstöhnen lässt. Dabei kann und sollte Schule auch Spaß machen. Wie das geht? Hier sind sieben goldene Tipps.mehr...

Das Ministerium erwartet, dass die Schülerzahl leicht um 45 000 auf rund 2,5 Millionen zurückgeht. Die Nachfrage nach Hauptschulen sinkt in Riesenschritten: Gab es 1970 noch fast 1500 Hauptschulen in NRW, waren es im vergangenen Schuljahr nur noch 535 - an beinahe jeder zweiten läuft der Betrieb aber schon schrittweise aus. Auch die Realschulen liegen im Abwärtstrend. In der Tat melden immer mehr Eltern in NRW ihre Kinder an einer Schulform an, die den Bildungsweg möglichst lange offenhält. Insgesamt bieten zum neuen Schuljahr 430 Schulen in NRW längeres gemeinsames Lernen an - jeweils 25 Sekundar- und Gesamtschulen sowie vier Primusschulen gehen neu an Start. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Freundin erwürgt

Lebenslange Haft für Münsterländer Schausteller

Münster Es klingt wie die Geschichte aus einem Kriminalroman. Ein Kirmes-Schausteller verliebt sich in eine Besucherin. Dann bestiehlt er sie und bringt sie schließlich um. Unfassbar: Erst im Krankenhaus starb das Opfer. Zwischen der Tat und dem Tod beklaute der Schausteller aus Recke im Kreis Steinfurt seine Freundin erneut. Da kam das Urteil nun wenig überraschend.mehr...

Rockerclub verboten

Razzia bei den Hells-Angels: Keine Festnahmen

DÜSSELDORF Das NRW-Innenministerium hat am Mittwochmorgen das Hells Angels Chapter in Erkrath sowie deren Unterstützerorganisation Clan 81 Germany verboten. Bei mehreren Razzien in 16 Städten in NRW beschlagnahmten Polizisten daraufhin Motorräder, Waffen und Bargeld.mehr...

Überblick mit Fotos

Bilder des Tages: Rot gefärbte Hunde beißen nicht

Deutschland Emotional, spannend, lustig. Jeden Tag fangen Fotografen auf der ganzen Welt spannende Momente mit ihrer Kamera ein. Wir stellen hier unsere Lieblingsbilder vor und erzählen die Geschichte dazu.mehr...

Jamaika-Koalition

Union und FDP optimistisch nach erstem Treffen

BERLIN Nach dem ersten Treffen zwischen Union und FDP schauen beide Parteien optimistisch auf die kommenden Sondierungsgespräche. CDU-Generalsekretär Peter Tauber äußerte sich zuversichtlich über die Zukunft einer möglichen Jamaika-Koalition.mehr...

Erste Neuaufstellung bundesweit

AfD-Fraktion in Iserlohn ist jetzt "Blaue Fraktion"

ISERLOHN. Die AfD hat sich im Iserlohner Rat als „Blaue Fraktion“ nach dem Leitbild von Frauke Petrys „Blauer Partei“ neu aufgestellt. Dem Weg von Alexander Gauland und Co. will sie nicht folgen. Sie hat ganz eigene Ideen, wie die Politik innerhalb der Fraktion in Zukunft gemacht werden soll.mehr...