Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr evakuiert Flüchtlinge aus Traglufthalle

Stadtkrone Ost

Eigentlich sollte die erste der beiden Traglufthallen auf der Stadtkrone Ost längst als Flüchtlingsunterkunft in Betrieb sein. Doch kaum waren die ersten 84 Menschen einquartiert, mussten sie nach nur zwei Tagen das Zelt wieder verlassen und in die Erstaufnahme-Einrichtung an der Buschmühle wechseln - aus Sicherheitsgründen.

SCHÜREN/HACHENEY

, 16.02.2016
Feuerwehr evakuiert Flüchtlinge aus Traglufthalle

Evakuierung aus Sicherheitsgründen: Nach nur zwei Tagen mussten die ersten Flüchtlinge die Traglufthalle an der Stadtkrone Ost wieder verlassen.

Die ersten 84 Flüchtlinge sind am 3. Februar in die für 300 Menschen ausgelegte Traglufthalle an der Stadtkrone gezogen. Doch schon zwei Tage später musste alle das 3200 qm große Zelt an der Freie-Vogel-Straße wieder verlassen. Sie wurden vorläufig in der Erstaufnahme-Einrichtung (EAE) an der Buschmühle untergebracht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden