Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr hilft einer Katze

01.03.2018
Feuerwehr hilft einer Katze

Durch dieses Loch befreite die Feuerwehr die eingeklemmte Katze.feuerwehr © Feuerwehr

Castrop-Rauxel. Da hatte die Feuerwehr am Mittwoch aber mal einen ungewöhnlichen Einsatz. Sie musste nämlich nicht ein Feuer löschen, sondern sie rettete eine Katze aus einer misslichen Lagen.

Das Tier war in einem kleinen Spalt zwischen zwei Garagen eingeklemmt. Die Katze miaute ganz laut, um auf sich aufmerksam zu machen. Das funktionierte auch, denn dieses Miauen hörte jemand und rief die Feuerwehr.

Diese kam erst nur mit einem Wagen zum Einsatzort, später wurden dann noch mehr Feuerwehrleute dazu gerufen, denn man brauchte schweres Werkzeug, um die Katze befreien zu können. Die Feuerwehrmänner hatten gut zu tun, denn sie mussten den Garagenboden aufbrechen. Anders hätten sie die Katze nicht retten können. Mit einem sogenannten Trennschleifer und einem Borhammer schafften die Einsatzkräfte das am Ende auch tatsächlich. Danach konnte einer der Feuerwehrmänner die Katze, geschützt mit einem dicken Handschuh, aus dem Loch holen. Zum Glück war die Katze recht zahm und wehrte sich nicht gegen diesen Befreiungsversuch. Ein Tierarzt untersuchte dann das Tier. Einziges Problem ist: Keiner weiß, wem die Katze gehört. Sie trägt keinen Identifikations-Chip. Till Meyer

Lesen Sie jetzt