Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fleetwood Mac trennen sich von Lindsey Buckingham

Los Angeles. Fleetwood Mac haben schon viele Gitarristen kommen und gehen sehen. Jetzt hat die Band Lindsey Buckingham rausgeworfen.

Fleetwood Mac trennen sich von Lindsey Buckingham

Lindsey Buckingham ist raus. Foto: Steve C Mitchell/EPA

Die amerikanisch-britische Rockband Fleetwood Mac hat sich nach einem Bericht von „Rolling Stone“ von ihrem langjährigen Gitarristen und Songwriter Lindsey Buckingham getrennt.

Grund dafür sei ein Streit über die bevorstehende Tournee der Band gewesen, berichtete das Musikmagazin. Als Ersatzleute für Buckingham seien Mike Campbell von The Heartbreakers und Neil Finn von Crowded House engagiert worden, teilte die Band mit.

„Bei Fleetwood Mac ist es immer um eine tolle Sammlung von Songs gegangen, die von einer einzigartigen Mischung von Talenten gespielt werden“, sagte Bandgründer und Schlagzeuger Mick Fleetwood. Man habe bereits mit Campbell und Finn gejammt und „die Chemie hat gestimmt.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

CD-Kritik

Thomas Quasthoff: Comeback mit Bigband-Jazz

Berlin. Seine „verletzte Seele“ ließ den großen Sänger Thomas Quasthoff vor einigen Jahren zeitweise verstummen. Nach Live-Auftritten kehrt er nun mit einem neuen Album zurück.mehr...

Musik

Thomas Quasthoff: „Ich hatte eine verletzte Seele“

Berlin. Sein Abschied von der klassischen Musik schockte 2012 viele Fans. Heute sagt der hochdekorierte Bassbariton-Sänger Thomas Quasthoff, der freiwillige Verzicht sei die beste Entscheidung seines Lebens gewesen. Er konzentriert sich nun auf ein anderes Musikgenre.mehr...

Musik

Brad Mehldau zelebriert Piano-Jazz ganz ohne Grenzen

Berlin. Solo oder im Trio, von Bach bis Brian Wilson: Innerhalb weniger Wochen beweist der zurzeit wohl weltbeste Jazz-Pianist Brad Mehldau gleich zweimal, dass seine Kunst keine Grenzen mehr kennt.mehr...