Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Forderungen nach grundlegender Reform der Pensionen

Berlin (dpa) Die Höhe der Pensionen hat eine neue Diskussion über die ungleiche Altersversorgung von Beamten und Angestellten ausgelöst. SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz mahnte in der «Bild»-Zeitung (Mittwoch) eine grundlegende Reform der Pensionen an:

Forderungen nach grundlegender Reform der Pensionen

Nach Ansicht von SPD-Innenexperte Wiefelspütz sollten sowohl Angestellte als auch Beamte ins gleiche Rentensystem einzahlen.

«Beim jetzigen System stellt sich die Frage der Gerechtigkeit. Mittelfristig müssen wir beide Systeme angleichen. Es kann nicht sein, dass die Arbeit eines Angestellten weniger wert ist als die Arbeit eines Beamten. Sowohl Angestellte als auch Beamte müssen ins gleiche Rentensystem einzahlen». sagte Wiefelspütz.

Auch Unions-Fraktionsvize Wolfgang Bosbach (CDU) sieht Korrekturbedarf. Er forderte in der Zeitung: «Alle Elemente der Rentenreform (z.B. Abschläge, Lebensarbeitszeit) müssen wirkungsgleich auf die Beamten übertragen werden.»

Der Staatsrechtler Rupert Scholz sagte: «Die gerechteste und sauberste Regelung wäre es, die Pensionen abzuschaffen. Dann müsste der Staat allerdings die Bezüge der Beamten deutlich erhöhen, damit diese für ihre Altersversorgung selbst aufkommen können. Dazu ist meines Erachtens noch nicht einmal eine Verfassungsänderung erforderlich - das kann man über die Besoldungsgesetze regeln.»

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Politik

CDU-Sozialflügel: Sozialpartner hintertreiben längeres Arbeiten

Berlin (dpa) Der CDU-Abgeordnete Peter Weiß wirft Arbeitgebern und Arbeitnehmern vor, die Umsetzung gesetzlicher Regeln für längeres Arbeiten in Deutschland zu hintertreiben.mehr...

Politik

CDU-Sozialflügel: Sozialpartner hintertreiben längeres Arbeiten

Berlin (dpa) Der CDU-Abgeordnete Peter Weiß wirft Arbeitgebern und Arbeitnehmern vor, die Umsetzung gesetzlicher Regeln für längeres Arbeiten in Deutschland zu hintertreiben.mehr...

Politik

Rente mit 63 löst Antragsflut aus

Berlin (dpa) Die neue Rente ab 63 für langjährige Beitragszahler hat nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung zu einer Antragsflut bei den Rentenversicherungen geführt.mehr...

Politik

Rente mit 63 löst Antragsflut aus

Berlin (dpa) Die neue Rente ab 63 für langjährige Beitragszahler hat nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung zu einer Antragsflut bei den Rentenversicherungen geführt.mehr...