Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fortschritte bei Jamaika-Sondierungen - Hoher Einigungsdruck

Berlin.

Die Jamaika-Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen haben angesichts des Einigungsdrucks Fortschritte erzielt. Verständigung habe es im Grundsatz bei Agrar und Wirtschaft gegeben, hieß es von den Grünen. Keine Ergebnisse gibt es nach wie vor beim Thema Migration sowie Klimaschutz und Energie. In Teilnehmerkreisen hieß es nach dem Ende der Beratungen, wenn das Thema Migration gelöst werden könne, käme man auch bei Klimaschutz und Energie zusammen. Der Klimaschutz und der Umgang mit Kohlekraftwerken sind für die Grünen besonders wichtig, die Begrenzung der Zuwanderung für die CSU. Auch beim Streitthema Verkehr sind zentrale Fragen weiter strittig.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Bundeswehr-Fahrzeuge in Mali laut „Focus“ nur bedingt bereit

Berlin. Bestimmte Bundeswehr-Fahrzeuge im Mali-Einsatz sind laut einem Medienbericht nur bedingt schussbereit. Dabei gehe es um die „fernbedienbare leichte Waffenstation 200“, berichtete das Nachrichtenmagazin „Focus“. In den Maschinengewehren verkanten sich demnach Patronen. Die Waffe könne dann mehrere Sekunden lang nicht feuern - solange, bis die verkantete Patrone ausgeworfen und neu geladen sei. Mit der Waffenstation seien Spähwagen vom Typ „Fennek“, Transportpanzer „Fuchs“ und Patrouillenfahrzeuge „Dingo 2“ bestückt.mehr...

Schlaglichter

Deutsche Basketballer schlagen bei WM-Quali Serbien

Frankfurt/Main. Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat einen ersten großen Schritt Richtung Weltmeisterschaft 2019 gemacht. In der WM-Qualifikation schaffte das Team von Bundestrainer Henrik Rödl eine Überraschung und besiegte den WM- und EM-Zweiten Serbien in Frankfurt am Main mit 79:74. Für die deutsche Mannschaft war das bereits der dritte Sieg im dritten Spiel dieser ersten Ausscheidungsrunde für die WM in China. Beste Werfer waren Robin Benzing von s.Oliver Würzburg.mehr...

Schlaglichter

Kellerduell zwischen Mainz und Wolfsburg bei Labbadia-Debüt remis

Mainz. Der VfL Wolfsburg hat beim Debüt von Trainer Bruno Labbadia gegen den FSV Mainz 05 unentschieden gespielt. Die Niedersachsen kamen in der Auswärtspartie gegen die Rheinhessen zu einem 1:1. Es war das 13. Remis des VfL in dieser Bundesliga-Saison. Labbadia hatte am Dienstag die Nachfolge von Martin Schmidt angetreten, nachdem der Schweizer zurückgetreten war. Durch das Remis bleiben beide Teams tief im Tabellenkeller. Wolfsburg hat 24 Punkte, Mainz einen weniger.mehr...

Schlaglichter

Merkel: Flüchtlingspolitik bei Finanzen berücksichtigen

Brüssel. Kanzlerin Angela Merkel möchte den Einsatz von Ländern und Regionen für die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen bei den künftigen EU-Finanzen auch positiv berücksichtigen. Nach dem EU-Sondergipfel in Brüssel sagte sie, es gebe Länder, die in erheblichem Ausmaß im Umgang mit Flüchtlingen beschäftigt seien. Das ziehe finanzielle Notwendigkeiten nach sich, sagte Merkel und nannte Beschulung, Unterbringung und Ausbildung. Wann der künftige Finanzrahmen, der ab 2021 gelten soll, verabschiedet wird, steht nach Merkels Angaben noch nicht fest.mehr...

Schlaglichter

4:3 nach 0:3: Jahn Regensburg schockt Fortuna Düsseldorf

Regensburg. Jahn Regensburg hat Aufstiegsaspirant Fortuna Düsseldorf nach einem Fußball-Spektakel die bitterste Niederlage der laufenden Zweitliga-Saison zugefügt. Der Aufsteiger konnte am Abend einen 0:3-Rückstand nach 15 Minuten im eigenen Stadion noch in einen grandiosen 4:3-Erfolg verwandeln. Gerissen ist die Erfolgsserie von Arminia Bielefeld. Die zuvor in fünf Partien unbesiegten Arminen verloren ihr Heimspiel überraschend mit 2:3 gegen Dynamo Dresden.mehr...

Schlaglichter

US-Botschaft in Jerusalem soll im Mai eröffnen

Washington. Die neue US-Botschaft in Jerusalem soll nach Plänen der Regierung von Präsident Donald Trump schon im Mai dieses Jahres eröffnet werden. Das bestätigte ein Sprecher des US-Außenministeriums. Die Eröffnung falle mit dem 70. Jahrestag der Gründung Israels zusammen. Das Datum dafür ist der 14. Mai. Die Botschaft solle zunächst in einem Gebäudekomplex im Stadtteil Arnona angesiedelt werden, in dem sich bislang ein Konsulat befindet, erklärte der Sprecher. Zunächst sollten US-Botschafter David Friedman und ein „kleines Team“ von dort aus arbeiten.mehr...