Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Fotografie

Fotografie

Er wurde verhaftet, er wurde belächelt - diese Zeiten sind vorbei: Mit seinen „Nudescapes“, Körperlandschaften im öffentlichen Raum, ist Spencer Tunick inzwischen eine feste Größe in der Kunstszene. Seine

Seine Schwarz-Weiß-Fotografien haben den Rockstars eine ganz besondere Aura gegeben. Eine Ausstellung in Hamburg zeigt aber auch einen ganz anderen Anton Corbijn.

Erstmals wird der Landtag in diesem Jahr ein „NRW-Pressefoto des Jahres“ auszeichnen. Für die drei besten Bilder stehen insgesamt 10 000 Euro an Preisgeldern zur Verfügung. Bewerben könnten sich alle

Während Smartphone-Kameras immer bessere Qualität bieten und für viele Nutzer ausreichend sind, bringt ein weiteres Start-up eine kompakte Kamera mit neuer Technologie auf den Markt. Die Firma Light hat

Sie war Männerschwarm und Sexsymbol, ließ sich aber nicht auf ihr Aussehen reduzieren: Mit dem Stern auf dem Walk of Fame bekommt Gina Lollobrigida eine späte Auszeichnung. Die Italienerin liebte den

Anleger stürzen sich derzeit auf alles, was mit Kryptowährungen zu tun hat. Nachdem der Flirt mit Bitcoin-Technik bereits die Aktie einer Eistee-Firma durch die Decke schießen ließ, lässt jetzt das Foto-Urgestein

Vor Weihnachten fügte eine Tee-Firma das aus der Bitcoin-Technik bekannte Wort „Blockchain“ ihrem Namen hinzu - und die Aktie ging durch die Decke. Jetzt reicht es, dass Kodak einen eigenen „Coin“ erfindet,

Es sind Flüchtlingsbilder, die in diesen Zeiten die Menschen berühren: Das UN-Kinderhilfswerk Unicef hat seine Fotos des Jahres vorgestellt. Sie zeigen Entwurzelung und Elend, aber auch eine Rettung in letzter Sekunde.

Erstmals ist der libanesische documenta- und Biennale-Teilnehmer Akram Zaatari in Deutschland in einer Museumsausstellung zu erleben. Das K21 Ständehaus der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf zeigt bis zum

Viele Erwachsene fanden Snapchat schon immer verwirrend. Solange die App immer neue Teenager als Kunden gewann, galt das sogar als cool. Doch jetzt flaut das Wachstum ab, Snapchat braucht händeringend

Sie werden gejagt, weil ihr pulverisiertes Horn in Asien immer als potenzsteigernd gilt. Brent Stirtons Foto eines toten Nashorns wurde jetzt als Wildlife-Fotografie des Jahres 2017 ausgezeichnet, weil

Die Schauspielerin macht mit unretuschierten Fotos als Covergirl von sich reden. Sie ist inzwischen 79 Jahre alt.