Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fox-Moderator Hannity ebenfalls Klient von Trump-Anwalt

Washington. Er ist einer der wichtigsten Anhänger des US-Präsidenten: Fox-Moderator Sean Hannity. Jetzt kommt heraus, dass er ebenfalls Klient von Trumps persönlichem Anwalt Michael Cohen gewesen ist.

Fox-Moderator Hannity ebenfalls Klient von Trump-Anwalt

Sean Hannity, Moderator von Fox News, ist ebenfalls Mandant von Michael Cohen gewesen (Archiv). Foto: Evan Agostini, Invision/AP

Sean Hannity (56), Moderator des Trump-treuen Fernsehsenders Fox News, ist ebenfalls Mandant von Trumps persönlichem Anwalt Michael Cohen gewesen. US-Medien berichteten am Montag, Cohen habe den Namen in New York vor Gericht preisgeben müssen.

Cohen hatte einer Pornodarstellerin angeblich aus eigener Tasche 130 000 Dollar gezahlt, um sie von Berichten über eine angebliche Affäre mit Donald Trump abzuhalten. Für den republikanischen Großspender Elliot Broidy vermittelte Cohen eine Zahlung von 1,6 Millionen US-Dollar an ein schwangeres Model des Magazins „Playboy“.

Wofür Hannity Cohens Dienste in Anspruch nahm, war zunächst nicht bekannt. Der Moderator ist einer der wichtigsten und glühendesten öffentliche Anhänger Trumps. Zuletzt ereiferte Hannity sich auf Twitter heftig über eine Untersuchung der Bundespolizei FBI bei Cohen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ausland

Palästinenser: Weltstrafgericht muss gegen Israel ermitteln

Den Haag/Ramallah. Illegale Siedlungen, Verfolgung, Vertreibung, Tötungen: Die Palästinenser wollen Israel dafür vor Gericht bringen. Der Druck auf die Ankläger in Den Haag nimmt zu.mehr...

Ausland

Rätselraten um Gipfel zwischen Trump und Kim

Washington. Nach Nordkorea setzt jetzt auch Donald Trump ein Fragezeichen hinter das erst kürzlich terminierte Gipfeltreffen in Singapur. Der US-Präsident zeichnet jedoch weiter die Vision eines prosperierenden Nordkoreas. Und sein Außenminister sagt noch etwas anderes.mehr...

Ausland

Facebook-Chef weicht im Europaparlament harten Fragen aus

Brüssel. Das Format der Anhörung von Mark Zuckerberg im Europaparlament hat viele harte Fragen verhallen lassen. Der Facebook-Chef konnte vielen Problemen ausweichen. Für die Beteiligten lieferte der Abend dennoch Erkenntnisse.mehr...

Ausland

Maas beschwört enge Bindung zu USA trotz Differenzen

Washington. Die USA wollen den Iran auf die harte Tour bändigen. Die Europäer setzen auf wirtschaftliche Anreize. Es ist ein Kräftemessen mit ungewissem Ausgang - und kaum Kompromissmöglichkeiten. Was ist da für Außenminister Maas beim Antrittsbesuch in Washington überhaupt zu holen?mehr...

Ausland

Iran-Streit bestimmt Maas' Antrittsbesuch in Washington

Washington. Nach der Kanzlerin nun der Außenminister: Heiko Maas kommt zum Antrittsbesuch nach Washington. Ob er weniger kühl empfangen wird als Angela Merkel, bleibt abzuwarten. Präsident Trump wird er anders als Merkel nicht treffen.mehr...