Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Frankfurt besiegt Osnabrück 2:0

Frankfurt/Main (dpa) Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt ist mit einem 2:0 (0:0)-Erfolg über den Ligakonkurrenten VfL Osnabrück in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen.

David Ulm (51.) und Dennis Hillebrand (67.) erzielten am Freitagabend vor 3170 Zuschauern in der Frankfurter Commerzbank-Arena die Tore für den Aufsteiger. Osnabrück spielte ab der 58. Minute in Unterzahl, nachdem Matthias Heidrich wegen eines absichtlichen Handspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Zu Beginn boten beide Teams Fußball-Magerkost. Der FSV versuchte zwar, über die Flügel zu spielen. Doch die Flanken kamen zu ungenau. Osnabrück hingegen zeigte nur wenige Kombinationen und enttäuschte auf der ganzen Linie. Chancen ergaben sich fast nur aus Fernschüssen, die aber selten aufs Tor kamen. Frankfurts Kapitän Angelo Barletta traf mit einem Fallrückzieher nur die Latte (18.).

Nach Wiederanpfiff spielten die Gastgeber weiter mutig nach vorne. Ulm, der stärkste Frankfurter, stand nach einem Schuss von Lars Weißenfeldt goldrichtig und staubte ab. Den zweiten Treffer bereitete der kleine Franzose nach einem Konter vor. Die Niedersachsen ergaben sich kampflos in ihr Schicksal.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DFB-Pokal

Erinnerungen ans WM-Finale für Toni & Ribéry

München/Berlin (dpa) Beim WM-Endspiel in Berlin waren der Franzose Franck Ribéry und Italiens Luca Toni noch Rivalen, im ersten gemeinsamen Finale wollen sie am selben Ort ihre dürftige Titelbilanz aufbessern.mehr...

DFB-Pokal

DFB-Pokal: Magaths «Wölfe» fordern Bayern München

Hamburg (dpa) Los-Glück für Bayern, noch mehr Dusel für Borussia Dortmund: Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern München besitzt im Halbfinale des DFB-Pokalwettbewerbes gegen den VfL Wolfsburg ebenso Heimrecht wie die Dortmunder gegen den Fußball-Zweitligisten FC Carl Zeiss Jena.mehr...

DFB-Pokal

Neulinge lassen Wolfsburg jubeln - Schalke patzt

Wolfsburg (dpa) Zwei «Jungwölfe» haben dem VfL Wolfsburg das erste nachhaltige Erfolgserlebnis unter Felix Magath verschafft und die Hoffnungen auf eine gute Bundesliga-Rückrunde genährt.mehr...

DFB-Pokal

HSV tanzt auf drei Hochzeiten

Essen (dpa) Beim Tanz auf drei Hochzeiten hat der Hamburger SV den ersten Titel seit 21 Jahren fest im Visier, doch Torhüter Frank Rost warnt vor zu großer Euphorie.mehr...