Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Frankreichs Regierung geht Grauzone bei Cannabis an

Paris

17.06.2018

Eine rechtliche Grauzone bei Hanfprodukte mit sehr niedriger Dosis des Rauschwirkstoffs THC will Frankreichs Regierung ausräumen. Gesundheitsministerin Agnès Buzyn warf Anbietern des Stoffs vor, das geltende Recht zu unterlaufen, indem sie sagten dass ihre Produkte weniger als 0,2 Prozent der psychoaktiven Cannabis-Substanz THC enthielten. In der Schweiz dürfen solche THC-armen Cannabisprodukte legal verkauft liegen. Dort ist der Verkauf von Hanf als Rauchware erlaubt, wenn der Gehalt des Rauchwirkstoffs THC unter einem Prozent liegt.

Anzeige