Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fred Ape und seine Tochter Shari: Die totale Liebeserklärung

BENNINGHOFEN Er ist der beste Papa der Welt. Und noch nie hat ein Musiker eine so ergreifende Liebeserklärung an seine Tochter geschrieben wie „unser Hörder Liedermacher“ Fred Ape an seine 17-jährige Shari. Wer ist das Mädchen, für das der Vater so viel Applaus bekommt?

von Von Peter Bandermann

, 07.08.2008
Fred Ape und seine Tochter Shari: Die totale Liebeserklärung

Fred Ape mit Gitarre im "Kinderzimmer" seiner Tochter Shari, über die er seit fünf Jahren singt und dafür viel Applaus erntet.

Shari war 13, bewies als fünffache Stadtmeisterin ein gigantisches Tennistalent und durchlebte „ganz einfach diese Interessenkonflikte“, die man in der Pubertät so hat: Mit dem Sport aufgehört und „in der Schule abgeschissen“, wie sie sagt. Dann veröffentlichte Vater Fred mit der „So läuft das eben“-CD den „Sie ist so jung“-Text. Shari hörte das Stück auf einem Konzert in Essen: „Ich wusste gar nicht, dass es das gibt. Ich war ja selten auf Papas Konzerten ... und zu dem Zeitpunkt habe ich es auch noch nicht als Liebeserklärung empfunden. Mir war das eher peinlich, andererseits war es aber auch rührend.“ Sagt Shari heute. Als 17-Jährige. Die über ihren Vater meint: „Der beste Papa war er schon immer. Auch, wenn wir mit 13,14 heftig aneinander geraten sind.“ Und erst recht, nachdem Fred Ape für sie das neue Stück „Flügel und Wurzeln“ geschrieben hat. 

Fred spielte das Stück, als seine Tochter nach einem sechsmonatigen Spanien-Aufenthalt zurückgekehrt ist, auf einer privaten Wiedersehensfeier: „Mir sind die Tränen gekommen. Und auch für Papa war es schwer, das Stück durchzuspielen“, erinnert sich die Helene-Lange-Gymnasiastin. Zwischen „Sie ist so jung“ und „Flügel und Wurzeln“ liegen nicht nur die Gefühle eines Vaters und seiner Tochter, sondern auch sehr viele Publikumsreaktionen: „Das Lied ist offenbar hochkompatibel“, kommentiert Fred Ape die zahlreichen Mütter-Meinungen nach den Konzerten, die da lauten: „Sie haben genau meine Tochter beschrieben.“ Dabei hat Fred nur diese eine Tochter. Die den Gesang und das Gitarrenspiel ihres Vater als „die absolute Liebeserklärung“ empfindet. „Sie weiß so viel, und sie weiß alles besser ... manchmal redet sie als käme sie von einem anderen Stern ... und genau das Gleiche denkt sie über ihren alten ... (Herrn).“

Fred Apes Blick auf den Alltag in den Familien, seine Worte, die so leidenschaftliche Melodie – das alles hat in „Sie ist so jung“ einen hohen Wiedererkennungswert. Shari ist kurz vor dem 18. Geburtstag wieder „auf dem Boden der Tatsachen angekommen“. Sagt sie selbst. Das, was jetzt so läuft in ihrem Leben, bezeichnet sie als den „normalen Weg“, über dessen Richtung der beste Papa der Welt in „Flügel und Wurzeln“ singt: „Du hast jetzt Flügel, und sie weh‘n dich von uns weg, die Welt zu sehn ... Und wenn mal Zweifel an dir nagt ... wir werden dir mit Rat und Tat ... So gut es geht zur Seite steh‘n.“ 

Schlagworte: