Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Freier Internet-Zugang in der Metro und Pariser Parks

Paris (dpa) Roaming-Gebühren adé: Wer auch im Urlaub in Paris auf die Internetverbindung seines Handys nicht verzichten möchte, kommt an rund 400 WLAN-Punkten kostenlos ins Netz.

Freier Internet-Zugang in der Metro und Pariser Parks

Paris bietet einen kostenlosen Internetzugang - sogar in 46 Stationen der Métro kommen Nutzer per WLAN ins Netz. Foto: Gero Breloer

«Zone Wi-Fi» nennt sich die urbane Quelle für den drahtlosen Zugang für mobile Geräte an mehr als 250 Orten. Tagsüber zwischen 7 und 23 Uhr ist das Netz für jeden nach übereinstimmenden Medienberichten zwei Stunden lang zugänglich. Einloggen kann man sich nahe der in weiß und lila gehaltenen «Zone Wi-Fi»-Schilder - die prangen in Bibliotheken, öffentlichen Einrichtungen oder Museen.

Aber auch im Freien wie auf Bänken in Parks , Gartenanlagen oder Sportzentren können E-Mails verschickt werden. Seit 26. Juni sogar in 46 Stationen der Métro und der Pariser S-Bahn, der RER, im Netz von «Gowex wifi». Die mit Abstand größte Zone für drahtlosen Internetverkehr umspannt der nordöstlich von Paris gelegene Park de la Villette mit einer Fläche von 55 Hektar. «Zone Wi-Fi» begeistert die Franzosen: Etwa 60 Millionen Zugriffe verzeichnet das Netz pro Monat.

Anleitung Zone Wi-Fi (deutsch)

Orte mit Wifi (franz.)

Parks mit Wifi (franz.)

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Reisen

Was sagen Hotelbewertungen noch aus?

Berlin (dpa/tmn) Von "Top-Lage" über "Frühstücksbuffet hätte üppiger sein können" bis "absolute Service-Katastrophe": Bei der Hotelbuchung vertrauen viele den Bewertungen im Internet. Negatives Feedback kann sich eine Unterkunft kaum leisten - das macht es für Nutzer schwierig.mehr...

Leben : Reisen

Reisebuchungen im Netz: Mallorca vorne, Ägypten kommt zurück

Unterhaching (dpa/tmn) Wer online seinen Urlaub bucht, den zieht es meist ans Mittelmeer. Dabei sind Badeorte wie Mallorca, Antalya oder Rhodos besonders beliebt. Bei den Fernreizezielen liegt die Dominikanische Republik vorne.mehr...

Gartenroute in Nordfrankreich

Der Geist des Philosophen Rousseaus

Ermenonville (dpa/tmn) Sie ist nicht so berühmt wie ihr Pendant in Südafrika. Doch die Gartenroute in Nordfrankreich hat jede Menge grüne Kunstwerke zu bieten. Und eine Anlage atmet den Geist eines großen Aufklärers: den des Philosophen Jean-Jacques Rousseau.mehr...

Leben : Reisen

Neuer Pflanzen-Themenpark in Westfrankreich

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Ein neuer Themenpark in Frankreich widmet sich der Welt der Pflanzen. Er heißt Terra Botanica und wird am 10. April in Angers in der Region Loiretal-Atlantik eröffnet. Darauf weist das Tourismusamt Atout France in Frankfurt hin.mehr...

Leben : Reisen

Champs-Élysées verwandelt sich in riesigen Garten

Paris (dpa/tmn) Die Pariser Champs-Élysées wird zum Welttag der Artenvielfalt am 22. Mai begrünt. Unter dem Titel «Nature Capitale» (Naturhauptstadt) entstehen zwischen Triumphbogen und Kreisverkehr 8000 Parzellen mit 150 Pflanzen-, Baum- und Blumenarten aus ganz Frankreich.mehr...

Grünes Dreiländereck

25 Gärten ohne Grenzen

Merzig Es gibt Gartenfreunde, die gar nicht genug bekommen können. Im Dreiländereck zwischen dem Saarland, Luxemburg und Frankreich sind sie richtig. Dort locken 25 Gärten ohne Grenzen. Die einen lassen Hunderte Blumen blühen, die anderen geben sich barock.mehr...