Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fremde Kinder im Auto nur mit eigenen Sitz mitnehmen

München (dpa/tmn) Fahren fremde Kinder im Auto mit, brauchen sie einen eigenen Kindersitz. «Wer die Freunde seiner Kinder mitnimmt, sollte vorher klar kommunizieren, dass sie ohne eigenen Sitz nicht mitgenommen werden können.»

Das rät Renate Rössle-Ståhl vom ADAC aus München. Dabei sei auch darauf zu achten, dass der Sitz der Gewichtsklasse des Jungen oder Mädchens entspricht. Einen Kindersitz brauchen laut Gesetz alle Kinder unter zwölf Jahren, die kleiner als 1,50 Meter sind. Ab dieser Größe reicht unabhängig vom Alter das normale Sichern durch Gurte.

Ob kurze Fahrt oder längerer Ausflug: Immer sollten sich die fahrenden Mütter und Väter vorher bei den Eltern der anderen Kinder über die Montage des Sitzes informieren - und sich Zeit beim Einbau lassen. Denn ein nicht richtig montierter Kindersitz könne bei einem Unfall zur Gefahr werden. «Häufig wird er mit zunehmendem Alter des Kindes nicht mehr mit der selben Sorgfalt eingebaut, wie man sie noch bei der Babyschale walten ließ», weiß Rössle-Ståhl.

Sie empfiehlt, die Kinder nach der Fahrt noch bis zur Haustür zu bringen. «Als Erwachsener habe ich schließlich eine Aufsichtspflicht, so kann mich niemand belangen.» Zur Sicherheit wird der Wagen besser schon auf der richtigen Seite geparkt. «Außerdem sollte der Fahrer die Kinder immer auf dem Gehweg aussteigen lassen.» Auch beim Beladen des Fahrzeugs sei Vorsicht geboten: Lose auf der Hutablage liegende Gegenstände könnten beim Bremsen zu gefährlichen Geschossen werden. «Am besten, man verstaut sie im Fuß- oder Kofferraum.»

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Auto

Test: Vor allem jüngere Autobesitzer sparen bei Versicherung

Berlin (dpa/tmn) Ende November ist wieder Stichtag für die Kündigung der alten Kfz-Versicherung. Ein aktueller Vergleich zeigt: Ein Wechsel der Police kann mehrere hundert Euro Ersparnis im Jahr bringen. Auch über die Leistungen können Autofahrer Beiträge nach unten drücken.mehr...

Leben : Auto

Automarken signalisieren Selbstbild und Gruppenzugehörigkeit

Essen (dpa/tmn) Nur Transportmittel oder doch Statussymbol? Ob nun bewusst oder unbewusst, beim Autokauf bestimmen praktische, aber auch emotionale Aspekte unseren Entscheidungsprozess.mehr...

Leben : Auto

Ein Klassiker für die Garage - Wie der Oldtimerkauf gelingt

Stuttgart (dpa/tmn) Vom eigenen Oldtimer träumen ist einfach, den richtigen zu finden, deutlich schwerer. Denn der Klassiker muss zu den eigenen Vorstellungen passen, darf nicht zu teuer und kein Blender sein.mehr...

Leben : Auto

Bröckelnde Festung: Seat Alhambra als Gebrauchter

Berlin (dpa/tmn) Familien brauchen Platz im Auto. Den hat der Seat Alhambra zu bieten. Allerdings hinterlässt die Nutzung als Familienkutsche ihre Spuren. Das heißt, wer den Alhambra als Gebrauchtwagen kaufen will, der muss sich Fahrwerk und Bremsen genau ansehen.mehr...

Leben : Auto

Sturmschäden am Auto schnell der Versicherung melden

Henstedt-Ulzburg (dpa/tmn) Wenn heftige Stürme durchs Land jagen und Bäume umwerfen, stehen oft leider Autos darunter. Die Schäden übernimmt meist die Versicherung. Halter sollten sie schnell informieren.mehr...

Leben : Auto

Nur zum Einfädeln rote Ampel überfahren: Fahrverbot

Dortmund (dpa/tmn) Wer über eine rote Ampel fährt, riskiert seinen Führerschein. Das gilt auch, wenn der Fahrer sich anschließend kaum von der Ampel entfernt. Dagegen wehrte sich ein Verkehrssünder, blieb damit jedoch ohne Erfolg.mehr...