Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Friedrichshafen besiegt Berlin Volleys im Hinspiel 3:2

Berlin. Den Berlin Volleys droht in der Top-12-Runde der Champions League gegen den VfB Friedrichshafen das Aus. Das Hinspiel des deutsch-deutschen Duells in der Königsklasse verlor der Hauptstadtclub daheim nach dramatischem Verlauf mit 2:3 (22:25, 25:23, 23:25, 25:18, 12:15).

Friedrichshafen besiegt Berlin Volleys im Hinspiel 3:2

Andreas Takvam (l) und Simon Tischer bejubeln den Sieg der Friedrichshafener im Spiel bei den Berlin Volleys. Foto: Soeren Stache

Auch dem neuen Volleys-Trainer Stelian Moculescu, der bis 2016 höchst erfolgreich 19 Jahre lang für den Club vom Bodensee gearbeitet hatte, war es damit nicht vergönnt, die Erfolgsserie des VfB zu stoppen. Die Friedrichshafener sind nunmehr wettbewerbsübergreifend seit 32 Pflichtspielen ungeschlagen.

Das Rückspiel in der Königsklasse findet am 22. März in Friedrichshafen statt, zwischendurch treffen sich beide Mannschaften auch noch zum Bundesliga-Gipfeltreffen am Bodensee.

Die BR Volleys lieferten vor 6307 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle den Nachweis, dass sie durchaus in der Lage sind, mit einer vermeintlichen Übermannschaft wie der von Friedrichshafen mitzuhalten. Letztlich entschieden Kleinigkeiten das Spiel. Vor allem der Australier Paul Carroll fand immer wieder Lücken beim Gast, um zu punkten. Im zweiten Durchgang benötigten die BR Volleys allerdings vier Satzbälle und am Ende einen Servicefehler von Tomas Kocian, um nach Sätzen zum 1:1 auszugleichen. 

Auch die folgenden Sätze waren offen. Der Tiebreak musste schließlich entscheiden. Dort setzte sich der VfB nach einem 12:12-Zwischenstand ab und entschied das Spiel für sich.   

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sportmix

Stuttgart will kein Vize mehr sein - Schwerin mit Zuversicht

Stuttgart. Schwerin vs. Stuttgart. So lautete schon in der vergangenen Saison das Finale um die Volleyball-Meisterschaft der Frauen. Mal wieder waren die Schwäbinnen die Verlierer. Für Titelverteidiger Schwerin soll das auch in der Neuauflage so bleiben.mehr...

Sportmix

Für Ironman-Weltmeister Lange beginnt die Triathlon-Saison

Gran Canaria. Ironman-Weltmeister Patrick Lange startet in die Triathlon-Rennsaison. Der 31 Jahre alte Darmstädter wird am Samstag bei der Challenge Gran Canaria über 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen antreten.mehr...

Sportmix

Ovtcharov wieder fit: DTTB-Team in Bestbesetzung zur WM

Düsseldorf. Das deutsche Tischtennis-Team kann mit seinen beiden Stars zur Mannschafts-WM in Schweden reisen. Rechtzeitig zum wichtigsten Turnier des Jahres meldete sich Dimitrij Ovtcharov wieder fit.mehr...

Sportmix

Kontroverses Thema: Ist E-Sport ein Sport?

Frankfurt/Main. E-Sport ist ein kontroverses Thema im deutschen Sport. Der DOSB erarbeitet derzeit Empfehlungen, wie der traditionelle Sport zukünftig mit dem E-Sport umgehen will. Die Bundesregierung war bei dem Thema vorgeprescht und will ihn als eigene Sportart anerkennen.mehr...

Sportmix

Darts-Profi Hopp sichert sich Titel bei German Open

Saarbrücken. Max Hopp hat als erster deutscher Darts-Profi die German Open gewonnen. Nach seinem überraschenden Halbfinal-Sieg gegen Weltmeister Rob Cross bezwang der 21-Jährige aus dem hessischen Idstein im Endspiel auch den Engländer Michael Smith mit 8:7.mehr...