Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Frisbee-Golf in Lünen

07.10.2007
/
Weltmeister Harmut Wahrmann spielt mit einer ganzen Kollektion von verschiedenen Frisbee-Scheiben.© Foto: Günther Goldstein
Christina Wleklik zeigte, was sie während der Übungsstunde mit Weltmeister Hartmut Wahrmann gelernt hat.© Foto: Günther Goldstein
Übung macht den Meister, gerade auch beim Frisbee-Golf.© Foto: Günther Goldstein
Ein Besucher in geduckter Haltung vor einem Auffangkorb. Eine typische Szene im Seepark Horstmar, denn an allen Auffangkörben informieren Zettel über das neue Sportangebot.© Foto: Günther Goldstein
Rene, Christine, Andreas und Tim Wleklik üben den Wurf in Richtung Auffangkorb.© Foto: Günther Goldstein
Das sieht so aus, als würde es ein Treffer werden.© Foto: Günther Goldstein
Wer bereits so nah am Korb ist, hat die Bahn so gut wie gemeistert.© Foto: Günther Goldstein
Frisbee-Golf, das ist Bewegung und Spaß in der freien Natur. Etwa 90 Minuten dürften Anfänger, um die neue 12-Bahnen-Anlage einmal durch zu spielen.© Foto: Günther Goldstein
Weltmeister Harmut Wahrmann zeigt Familie Wleklik aus Lünen die richtige Wurftechnik.© Foto: Günther Goldstein
Beim Demonstrationswurf platzierte Hartmut Wahrmann, Weltmeister 1997, die Frisbee-Scheibe nur etwa einen Meter nebem dem Zielkorb. Bei einer Wurfdistanz von fast 60 Metern.© Foto: Günther Goldstein
Auf die richtige Technik kommt es an, lernt hier der elfjährige Rene.© Foto: Günther Goldstein
Weltmeister Harmut Wahrmann zeigt Tim die Ausholbewegung.© Foto: Günther Goldstein
So holt man richtig aus. Andreas Wleklik beobachtet Profi Hartmut Wahrmann.© Foto: Günther Goldstein
Auch RN-Redakteur Peter Fiedler hat sich die Wurftechnik vom Weltmeister erklären lassen.© Foto: Günther Goldstein
Eine Anfängerscheibe aus dem Fachhandel, festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung: Mehr braucht man nicht, um Frisbee-Golf auszuprobieren.© Foto: Günther Goldstein
Infotafeln zeigen Start und Ziel der 12 Bahnen auf dem Parcours im Seepark Horstmar. Oberstes Gebot beim Spielen: Rücksicht und Radfahrer und Fußgänger.© Foto: Günther Goldstein