Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fritzbox-Router: Neue AVM-Firmware zum Ausprobieren

Hannover (dpa/tmn) Wer eine Fritzbox zu Hause hat, kann die dazugehörige neue Beta-Software ausprobieren. Sie hilft, VDSL-Anschlüsse zu beschleunigen, und bietet mehr Sicherheit beim Surfen und Telefonieren.

Fritzbox-Router: Neue AVM-Firmware zum Ausprobieren

AVM lässt Fritzbox-Nutzer die neue Beta-Software testen. Die Labor-Firmware finden Interessierte auf der Webseite des Herstellers. Foto: AVM

Besitzer einer Fritzbox können die nächste Firmware-Generation antesten. Hersteller AVM hat die Labor genannte Beta-Software bereits für die Modelle 7490, 7360, 7330 und 7272 veröffentlicht, weitere sollen folgen.

Neu sind unter anderem die Unterstützung für noch schnellere Verbindungen bei VDSL-Vectoring und erweiterte DSL-Diagnoseoptionen. Zudem gibt es nun einen Assistenten, der den Wechsel von Telekom-Anschlüssen von Festnetz- auf IP-Telefonie automatisch vornimmt, ohne dass Nutzer Einstellungen vornehmen müssen. Auch eine automatische Erstinstallation von Vodafone-Anschlüssen unterstützt die neue Firmware.

In Sachen Sicherheit ist den Angaben zufolge die Bewertungsanzeige für das Kennwort zum Schutz der Router-Konfigurationsoberfläche verbessert worden. Zudem ist das Einrichten von Rufumleitungen zu teuren Sonderrufnummern nun nicht mehr möglich. Und um möglichen Fehlbedienungen vorzubeugen, haben Anwender keinen Zugriff mehr auf die Entwicklungsschnittstelle Telnet.

Download der Labor-Firmware

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Digitale Welt

Schnellstartpaket der Telekom: Kürzere Wartezeit für Neukunden

Berlin (dpa/tmn) Der Wechsel des Internetanbieters bringt manchmal längere Wartezeiten auf den neuen Anschluss mit sich. Die Telekom bietet jetzt eine Überbrückungsmöglichkeit an: ein neues Schnellstartpaket aus LTE-Router und 30 Gigabyte Datenvolumen.mehr...

Leben : Digitale Welt

Telekom: Telefonzellen sind noch im Angebot

Bonn (dpa/tmn) Bibliothek, Gartendusche oder passender Raum für Installationen: Eine alte Telefonzelle taugt für viele Verwendungszwecke. Graue und rotviolette Modelle sind über die Telekom noch zu bekommen.mehr...

Leben : Digitale Welt

Schlechtes Handynetz: Telekom nutzt Hotspot für Gespräche

Bonn (dpa/tmn) Ist das Mobilfunknetz mal nicht ausreichend, helfen WLAN-Hotspots weiter. Nicht nur Vodafone-Kunden können darauf ausweichen, auch die Telekom bietet jetzt ein entsprechendes Feature an.mehr...

Leben : Digitale Welt

Handytarife nach Brexit: Höhere Kosten für Reisende möglich

Berlin (dpa/tmn) Telefonieren in Großbritannien - Das könnte nach dem Brexit für Deutsche teurer werden. Innerhalb der EU sollen die Roaming-Kosten 2017 zwar entfallen, doch für Großbritannien muss dies dann nicht mehr gelten.mehr...

Leben : Digitale Welt

Ohne Einwilligung: Unitymedia-Router werden zu Hotspots

Köln (dpa/tmn) Community-WLAN-Netze sind eine praktische Sache: Kunden dürfen über die Router der anderen Kunden ins Netz gehen. Ein Geschäft auf Gegenseitigkeit, das unabhängiger vom Mobilfunk macht. Das Problem: Internetanbieter fragen nicht immer, ob man überhaupt mitmachen will.mehr...

Leben : Digitale Welt

Telekom: Mehr Techniker am Samstag

Köln (dpa) Mit dem Ausbau der DSL-Vectoring-Technik möchte die Deutsche Telekom für ein schnelleres Internet sorgen. Auf der Hauptversammlung hatte der Telekom-Chef aber noch eine weitere Botschaft: Techniker sollen künftig öfters samstags Zeit für die Kunden haben.mehr...