Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Froome und Siutsou stürzen vor Giro-Prolog

Jerusalem. Topfavorit Chris Froome und Konstantin Siutsou sind bei der Streckenbesichtigung des Prologs des 101. Giro d'Italia am Mittag in der Altstadt Jerusalems gestürzt.

Froome und Siutsou stürzen vor Giro-Prolog

Chris Froome ist einer der großen Favotiten beim Giro d'Italia. Foto: Ariel Schalit/AP/dpa

Während sich der Brite vom Sky-Team nur Schürfwunden zuzog, erwischte es den Weißrussen wesentlich schlimmer. Wie sein Team Bahrain-Merida mitteilte, musste Siutsou ins Krankenhaus gebracht werden und konnte nicht an den Start gehen. Der viermalige Tour-de-France-Sieger Froome kann wie vorgesehen starten.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Radsport

Kerrison fürchtet bei der Tour um Sicherheit von Froome

London. Seit er mit erhöhten Werten des Asthmamittels Salbutamol erwischt wurde, steht Radprofi Froome am Pranger. Der Brite fährt weiter, vom Reglement gedeckt, obwohl sein Fall nach wie vor ungeklärt ist. Ab 7. Juli steht die Tour auf Froomes Programm.mehr...

Radsport

Lotto-Soudal-Team benennt Tour-Kader: Greipel dabei

Brüssel. Das belgische Lotto-Soudal-Radprofiteam hat seinen achtköpfigen Kader für die am 7. Juli beginnende 105. Tour de France benannt. Topsprinter André Greipel, unterstützt von seinem langjährigen Anfahrer Marcel Sieberg, soll wieder für Etappensiege sorgen.mehr...

Radsport

Empfehlung für Tour de France: Porte gewinnt Tour de Suisse

Bellinzona. Richie Porte gewinnt als zweiter Australier die Tour de Suisse. Jetzt gehört der BMC-Kapitän wieder zum Favoritenkreis der am 7. Juli beginnden Tour de France.mehr...