Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Führerschein in 40 Stunden

06.04.2018 / Lesedauer: 2 min
Führerschein in 40 Stunden

Justin Krätzig und Lena Wohlleben am Freitag bei der Preisverleihung. linnhoff © Britta Linnhoff

Wer einen Führerschein machen will, der braucht viel Geld. Eigentlich. Zwei junge Leute haben jetzt bei einer Werbeaktion einer Fahrschule mitgemacht und haben das Geld auf ganz besondere Weise verdient.

Die Aufgabe in dem Wettbewerb: So lange wie es geht, eine Hand auf ein Auto legen. Das Automodell steht in der Filiale Lünen-Süd der Fahrschule Europa, die zu diesem Wettbewerb eingeladen hatte.

Mit dabei, weil sie gerne endlich den Führerschein hätten, waren auch Justin Krätzig und Lena Wohlleben. Und die beiden haben eine so gute Kondition, dass sich auch nach über 40 Stunden noch immer mit der Hand am Auto standen. Im Internet kann man Filme von dem Wettbewerb sehen und auch Sponsoren, also Leute, die Preise für den Wettbewerb stiften, sind so begeistert, dass immer mehr Geld angeboten wurde. Irgendwann konnten auch die beiden nicht mehr so richtig und verhandelten einfach: Sie teilen das Preisgeld (etwa 1500 Euro für jeden) für den ersten und zweiten Platz gerecht unter sich auf, zählten gemeinsam bis drei – und beendeten den Wettbewerb. Beide wollen nun so schnell es geht mit dem Fahrschulunterricht beginnen.

Britta Linnhoff