Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wochenrückblick

Fünf Dinge, die wir diese Woche gelernt haben

NRW Ein neuer Trainer, dessen Erscheinungsbild als sportlich gilt, ein völlig im Dunklen liegendes Dortmund, ein Rücktritt direkt nach der Neuwahl und ein Pärchen mit Fesselspielproblemchen. Was wir aus diesen und anderen Ereignissen in dieser Woche gelernt haben, lesen Sie in unserem Wochenrückblick.

Fünf Dinge, die wir diese Woche gelernt haben

Der BVB präsentiert Thomas Tuchel als neuen Trainer.

 

Schlank und mit Kampfgeist ins neue Amt

Der eine geht, der andere kommt. Dortmunds neuer Trainer wurde in dieser Woche offiziell in sein Amt eingeführt. Sichtlich erschlankt wundert man sich, wie er sein vergangenes Jahr wohl verbracht haben mag. Seine Messlatte liegt hoch, an die Mannschaft hat der Klopp-Nachfolger klare Anforderungen - und eine Kampfansage an vier Mannschaften: VfL Wolfsburg, Bayern München, Mönchengladbach und Leverkusen. 

Zigarettenschachtelgroßer Schaltkasten sorgt für Dunkelheit 

Warum in vielen Städten im östlichen Ruhrgebiet am Dienstagabend komplett die Straßenbeleuchtung ausgefallen ist, war lange Zeit ein großes Rätsel. Es war nicht etwa ein angesägtes Kabel, eine Ratte im Schaltzentrum - nein, es war ein zentrales Element der Rundsteuerung - nicht größer als eine Zigarettenschachtel. Und der Knaller ist: "Der geht eigentlich niemals kaputt" so Sebastian Ackermann, Sprecher von Westnetz. Ist klar. 

DORTMUND/NRW In Dortmund, Bochum, Unna, Hamm und in vielen weiteren Städten im östlichen Ruhrgebiet und im Münsterland ist am Dienstagabend die Straßenbeleuchtung komplett ausgefallen. Andere Städte waren überhaupt nicht betroffen. Viele Menschen standen im Dunkeln - und die örtlichen Stromversorger vor einem Rätsel. Jetzt ist es gelöst.mehr...

Wenn aus sieben plötzlich drei werden 

Vier süße Entenküken seien in einem Rohr verschwunden. Nach Auskunft eines Anrufers bei der Feuerwehr Dortmund habe eine Entenmutter auf einem begrünten Flachdach in einem Hinterhof an der Landgrafenstraße genistet. Sieben Küken waren es - und plötzlich nur noch drei. Selbst spülen, abpumpen, das Abschrauben von Rohren und ein Feuerwehrmann im Gully brachten die Küken nicht ans Licht. Traurig. 

 

DORTMUND Verschwundene Entenküken haben am Dienstag die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Vier von sieben Vogelbabys waren offenbar in einem Fallrohr auf einem Hinterhof an der Landgrafenstraße verschwunden. Fast zwei Stunden lang suchte die Feuerwehr nach den Küken.mehr...

 

Auf dem Stuhl aus dem Raum getragen 

 

So schlimm wie bei Heide Simonis war es nicht, aber der FIFA-Skandal erreichte in dieser Woche genau den Höhepunkt, den viele erwartet hatten. FIFA-Präsident Sepp Blatter ist zurückgetreten. Ein umfassender Korruptionsskandal, zieht weite Kreise, so wirklich hat es niemand verstanden. Unregelmäßigkeiten bei WM-Vergaben, ein angeklagter, ehemaliger FIFA-Vize drohte damit alles zu beweisen und Joseph Blatter, der nahm den Hut. Nicht ohne sich vorher noch erneut zum Präsidenten wählen zu lassen. 

Feuerwehreinsatz nach Fesselspielchen à la "Shades of Grey" 

Auf diesen Einsatz wartet ein Feuerwehrmann sein ganzes Leben. Eigentlich ist der "Shades of Grey"-Hype gerade erst abgeebbt, da findet sich ein Wickeder Pärchen in einer unangenehmen Situation. Einer gefesselt, der andere frei - die Handschellen geschlossen. Die Feuerwehr kann helfen: Bolzenschneider raus, Handschellen auf, Bolzenschneider rein und Abfahrt zurück auf die Wache. 

WICKEDE Eigentlich ist der „50 Shades of Grey“-Hype ja auch schon wieder ein paar Tage her, dennoch scheinen Fesselspiele nach wie vor einen gewissen Reiz auszuüben. Ein Dortmunder Pärchen jedenfalls brachte die gute alte Handschelle in der Nacht zu Dienstag um den Schlaf.mehr...

 

Wem das nicht genügt kann sich hier nochmal an 25 Fragen austoben: 

 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sondierungen in Berlin

Optimismus und Skepsis nach Jamaika-Gesprächen

Berlin Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne wollten am Donnerstag bei ihrem Treffen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen nicht zu sehr in Verletzungen der Vergangenheit rumwühlen. Nebenbei rumort es aber ordentlich - vor allem im konservativen Lager.mehr...

Fußball: Champions League

FC Bayern schlägt Celtic Glasgow ohne Probleme

MÜNCHEN Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat den Einzug in das Achtelfinale der Champions League wieder fest im Visier. Die Münchner gewannen am Mittwoch am dritten Spieltag der Gruppe B daheim 3:0 (2:0) gegen Celtic Glasgow.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Politik

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Dresden (dpa) Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. Seine CDU wird kalt erwischt.mehr...