Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Rückblick

Fünf Dinge, die wir in dieser Woche gelernt haben

Dortmund Gewinnspiel-AGBs, Futsal-Ängste, fremdartige Würfenbecher, Altlasten eines Fußball-Profis und eine Stadt, die sich nichts sagen lässt: Diese fünf Themen haben uns diese Woche beschäftigt. Welche Lehren daraus gezogen werden können, lesen Sie in unserer Wochenrückschau: Was wir diese Woche gelernt haben.

/
Das Los des Anstoßes: Manuela Vogel aus Dortmund hatte beim Gewinnspiel "Werner Thaler" den Hauptpreis gewonnen, wollte den aber als Summe ausgezahlt bekommen.

"Betreten verboten", teilt der Eigentümer dieses Grundstücks in Wichlinghofen mit. Sein Name: Mario Götze. Er hatte 2013 das Grundstück von der evangelischen Kirche gekauft - kurz bevor der Wechsel nach München bekannt wurde.

Die Holzpfosten Schwerte gewannen in der Futsal-Regionalliga mit 1:0 gegen den SC Bayer 05 Uerdingen.

Böse Überraschung für BVB-Fan Jens Scholz. Sein Knobelbecher zeigt das Logo des FC Schalke 04.

Natürlich gab es in dieser auch weltweit Dinge, die wir gelernt haben. Dass der islamistische Terror in Europa angekommen ist, er aber von Millionen die Stirn geboten bekommt zum Beispiel. Dass ein deutscher Torhüter so weltklasse spielen kann, wie er will, Weltfußballer wird dann doch ein anderer. Oder dass der Benzinpreis tatsächlich so weit sinken kann, dass man mittlerweile fast schon wieder gerne tanken fährt. In diesem Format geht es aber um Themen aus unserer Region. Fünf Dinge, die wir in dieser Woche gelernt haben:

Wer bei einem Gewinnspiel abräumt, kann trotzdem sauer sein

Diese kuriose Geschichte erreichte uns am Montag in Werne. Eine Frau gewann bei einer Aktion der Stadt ein Auto, dessen Wert mit 11.000 Euro angegeben war. Als sie das Auto aber beim Sponsor der Aktion eintauschen wollte, erlebte sie eine Überraschung. 

Gewinnspiel "Werner Thaler"

Hauptpreis abgeräumt - und ziemlich sauer

WERNE Sie hat bei der Aktion "Werner Thaler" gewonnen. Ein Auto, einen Ford Ka. Großen Jubel würde man da wohl erwarten. Doch Manuela Vogel ist verärgert. Denn der Ford Ka, angepriesen mit einem Listenpreis von 11.000 Euro, ist real nur gut 7000 Euro wert. Darf man unzufrieden sein, wenn man etwas gewonnen hat?mehr...

Hallenfußball ist kein Futsal

In diesem Winter wurde bei zahlreichen Hallenfußball-Turnieren mit "Futsal-light"-Regeln gespielt. "Light" deshalb, weil sich viele Veranstalter scheuten, dem Masterplan des DFB und den Vorgaben des FLVW zu folgen und im Winter komplett auf Futsal umzustellen. Wir haben uns nach den zahlreichen Stadtmeisterschaften in der Region umgehört und ein geteiltes Echo erhalten. Die Abstimmung im dazugehörigen Artikel spricht aber eine relativ klare Sprache.

DORTMUND Rund 9000 Zuschauer haben die Endrunde der Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft gesehen. Ein Turnier, das nach echten Hallenfußball-Regeln gespielt wurde. In den umliegenden Städten sollte auf Vorgabe des FLVW nach Futsal-Regeln gespielt werden. Das kam besser an als befürchtet. Jetzt wollen wir von Ihnen wissen: Wie soll es im nächsten Jahr weitergehen?mehr...

Wo BVB draufsteht, ist nicht immer BVB drin

Erst der Toaster, der ein Logo des FC Bayern in das Brot der Fans brannte und jetzt das: In einem Knobel-Set, dass der BVB unter seinem Emblem verkaufte, steckte ein Würfelbecher mit dem Logo des ärgsten Rivalen, dem FC Schalke 04. Ein menschlicher Fehler oder ein Streich, der Hersteller entschuldigte sich schnell, den Spott hatten die BVB-Fans im Netz.

Fehlerhafter Fanartikel

BVB-Knobelbecher zeigt Schalke-Logo

DORTMUND Böse Überraschung für BVB-Fan Jens Scholz: Sein Bruder hatte ihm am Montag ein Knobel-Set von Borussia Dortmund geschenkt. Doch beim Auspacken setzte die Enttäuschung ein: Der Becher zeigt nicht das BVB-Emblem, sondern ausgerechnet das Logo von Revierrivale FC Schalke 04. Es ist nicht der erste fehlerhafte Fanartikel.mehr...

Mario Götze hat in Dortmund ein große Lücke hinterlassen

Sportlich hat der BVB den Abgang von Mario Götze zumindest im ersten Jahr ganz gut verkraftet. Erst als Robert Lewandowski folgte, war es mit den regelmäßigen Erfolgen des BVB vorbei. Eine große Lücke hat der Weggang aus der Stadt trotzdem hinterlassen: Im Dortmunder Stadtteil Wichlinghofen. Dort hatte sich Götze seinerzeit ein Grundstück gekauft, wenige Wochen später wurde sein Wechsel nach München bekannt. Jetzt liegt die Fläche seit Jahren brach - was Götzes "Nachbarn" vorsichtig gesagt nicht ganz so toll finden.

WICHLINGHOFEN Eine der letzten Spuren von Ex-BVB-Star Mario Götze in Dortmund macht Probleme: Der Fußballer hat vor seinem Wechsel ein Grundstück im Dortmunder Stadtteil Wichlinghofen gekauft. Eigentlich wollte Götze hier ein Haus bauen. Doch bislang hat sich auf dem Grundstück nichts getan. Die Anwohner sind sauer.mehr...

Schwerte braucht keine Ratschläge der Ministerpräsidentin

"Wir brauchen keinen Hinweis der Ministerpräsidentin und des Sozialministers." Rumms. Mit dieser Aussage beendete Schwertes Bürgermeister Heinrich Böckelühr (CDU) die Pressekonferenz zum geplanten Flüchtlingsheim auf dem Gelände der Außenstelle des ehemaligen KZ Buchenwald in Schwerte-Ost. Seit diese bekannt wurden und unsere Redaktion darüber berichtet hatte, gab es deutschlandweit Debatten darüber, ob man auf einem historisch solch vorbelasteten Gebäude Flüchtlinge unterbringen dürfe. Schwerte sagt ja, andere - darunter auch der stellvertretende Stiftungsleiter der Gedenkstätte Buchenwald - sagen nein.

Schwerte Die Stadt will ungeachtet heftiger Kritik Flüchtlinge im ehemaligen Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald in Schwerte-Ost unterbringen. Bürgermeister Heinrich Böckelühr (CDU) verteidigte am Freitag die Pläne. Die Pressekonferenz im Minutenprotokoll.mehr...

Video der Woche

Und hier geht's zum dazu passenden Quiz:

/
Das Los des Anstoßes: Manuela Vogel aus Dortmund hatte beim Gewinnspiel "Werner Thaler" den Hauptpreis gewonnen, wollte den aber als Summe ausgezahlt bekommen.

"Betreten verboten", teilt der Eigentümer dieses Grundstücks in Wichlinghofen mit. Sein Name: Mario Götze. Er hatte 2013 das Grundstück von der evangelischen Kirche gekauft - kurz bevor der Wechsel nach München bekannt wurde.

Die Holzpfosten Schwerte gewannen in der Futsal-Regionalliga mit 1:0 gegen den SC Bayer 05 Uerdingen.

Böse Überraschung für BVB-Fan Jens Scholz. Sein Knobelbecher zeigt das Logo des FC Schalke 04.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Freundin erwürgt

Lebenslange Haft für Münsterländer Schausteller

Münster Es klingt wie die Geschichte aus einem Kriminalroman. Ein Kirmes-Schausteller verliebt sich in eine Besucherin. Dann bestiehlt er sie und bringt sie schließlich um. Unfassbar: Erst im Krankenhaus starb das Opfer. Zwischen der Tat und dem Tod beklaute der Schausteller aus Recke im Kreis Steinfurt seine Freundin erneut. Da kam das Urteil nun wenig überraschend.mehr...

Rockerclub verboten

Razzia bei den Hells-Angels: Keine Festnahmen

DÜSSELDORF Das NRW-Innenministerium hat am Mittwochmorgen das Hells Angels Chapter in Erkrath sowie deren Unterstützerorganisation Clan 81 Germany verboten. Bei mehreren Razzien in 16 Städten in NRW beschlagnahmten Polizisten daraufhin Motorräder, Waffen und Bargeld.mehr...

Überblick mit Fotos

Bilder des Tages: Rot gefärbte Hunde beißen nicht

Deutschland Emotional, spannend, lustig. Jeden Tag fangen Fotografen auf der ganzen Welt spannende Momente mit ihrer Kamera ein. Wir stellen hier unsere Lieblingsbilder vor und erzählen die Geschichte dazu.mehr...

Jamaika-Koalition

Union und FDP optimistisch nach erstem Treffen

BERLIN Nach dem ersten Treffen zwischen Union und FDP schauen beide Parteien optimistisch auf die kommenden Sondierungsgespräche. CDU-Generalsekretär Peter Tauber äußerte sich zuversichtlich über die Zukunft einer möglichen Jamaika-Koalition.mehr...

Erste Neuaufstellung bundesweit

AfD-Fraktion in Iserlohn ist jetzt "Blaue Fraktion"

ISERLOHN. Die AfD hat sich im Iserlohner Rat als „Blaue Fraktion“ nach dem Leitbild von Frauke Petrys „Blauer Partei“ neu aufgestellt. Dem Weg von Alexander Gauland und Co. will sie nicht folgen. Sie hat ganz eigene Ideen, wie die Politik innerhalb der Fraktion in Zukunft gemacht werden soll.mehr...