Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Für VfL-Spiel gegen Darmstadt

Für Simunek wird es eng

BOCHUM Sah es am Dienstag noch so aus, als würden Bochums Defensivkräfte Jan Simunek und Timo Perthel rechtzeitig zum Spiel gegen Darmstadt 98 wieder fit, so werden zumindest die Zweifel an einem Einsatz Simuneks wieder größer.

Für Simunek wird es eng

Jan Simunek könnte heute in der VfL-Startelf stehen.

Zwar sagte Cheftrainer Peter Neururer in der Spieltags-Pressekonferenz, dass er davon ausgehe, dass alle Spieler auflaufen können, wenn die Genesungsprozesse so weiter verliefen, doch könnte der frühe Spieltermin am Freitagabend den Bochumern diesbezüglich einen Strich durch die Rechnung machen. Denn auf gar keinen Fall möchten die Blau-Weißen riskieren, dass die Adduktorenverletzung bei Simunek erneut aufbricht und dann zu einer noch längeren Zwangspause führen würde. Malcolm Cacutalua wäre, wie zuletzt auch, die Alternative.

Timo Perthel absolvierte wieder sein spezielles Lauftraining, am heutigen Donnerstag wird sich entscheiden, ob es für einen Einsatz reicht. Im Training übernahm vorsichtshalber Fabian Holthaus schon einmal die Position des linken Außenverteidigers in der vermeintliche Startformation. Egal, mit wem man im Bochumer Lager diese Woche auch gesprochen hat, das Ziel für die Begegnung gegen Darmstadt war schnell formuliert. „Wir möchten endlich unser erstes Heimspiel gewinnen. Gemessen an dem Aufwand, den wir bisher in unseren Heimpartien betrieben haben, haben wir mit fünf Unentschieden schlechte Ergebnisse erzielt“, sagte Angreifer Stanislav Sestak.

Zwar sei diese Unentschiedenserie kein großes Thema im Mannschaftskreis, erklärte Spielführer Andreas Luthe, machte aber auch deutlich: „Wir gehen in jedes Spiel, um es auch zu gewinnen. Wir arbeiten intensiv daran, dass aus dieser großen Zahl an Unentschieden in Zukunft ein mehr an Siegen wird.“ Dass die Begegnung gegen den Aufsteiger zu einer Art Selbstläufer wird, davon geht Cheftrainer Peter Neururer nicht aus: „Darmstadt ist im bisherigen Saisonverlauf zu einer Spitzenmannschaft mutiert.“ Und auch Luthe warnt: „Sie haben ihre Qualitäten schon eindrucksvoll unter beweis gestellt.“ Dennoch soll es nach den 90 Minuten eine gravierende Änderung geben. „Darmstadt steht in der Tabelle noch vor uns. Aber ich gehe davon aus, dass dies Freitag ein Ende hat“, so Bochums Cheftrainer.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Regiona,lliga West

SG09 fährt euphorisch zum Derby nach Essen

WATTENSCHEID Zur Knallerpartie des 13. Regionalliga-Spieltages kommt es am Sonntag (26.) an der Essener Hafenstraße. Gastgeber RWE erwartet die SG Wattenscheid 09 zum Derby zwischen zwei Traditionsvereinen. Angestoßen wird um 14 Uhr.mehr...

Regionalliga West

Pleitenserie muss gegen Gladbach enden

BOCHUM Die U 23 des VfL Bochum unternimmt am Samstag (25.) ab 14 Uhr in der Lohrheide den zehnten Anlauf, mal wieder eine Begegnung erfolgreich zu gestalten. Aber einfach wird dies gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach mit Sicherheit nicht.mehr...

VfL verliert in Leipzig 0:2

Bitterer Schluck aus der Dose

LEIPZIG Sein erstes Pflichtspiel gegen RB Leipzig verlor der VfL Bochum am Freitagabend mit 0:2 in der Red-Bull-Arena und damit auch erst einmal den Anschluss an die Spitzenplätze der Liga.mehr...

Regionalliga West

VfL II: Punktausbeute eines Absteigers

BOCHUM VfL-Trainer Thomas Reis versuchte erst gar nichts zu beschönigen: „Unsere Niederlage ist verdient. Gladbach war die stärkere Mannschaft. In der Schlussphase hat Torhüter Felix Dornebusch sogar noch eine deutlichere Niederlage verhindert.“mehr...