Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

VfL-Jahreshauptversammlung

Für VfL-Frauen könnte sich Lösung anbahnen

BOCHUM Nach gut zweiwöchiger, kontroverser Diskussion in der Öffentlichkeit und hinter den Kulissen wird die geplante Trennung von der Frauenabteilung auch die Jahreshauptversammlung des VfL Bochum am Montagabend thematisch dominieren.

Für VfL-Frauen könnte sich Lösung anbahnen

Vor dem Spiel der VfL-Frauen gegen den VfL Wolfsburg II warben die Schiedsrichterinnen für den Erhalt der Frauenabteilung beim VfL.

Auch wenn die exorbitante Serie der Heim-Unentschieden schon zahlreiche Punkte gekostet hat, befindet sich die Zweitliga-Mannschaft der Männer eindeutig auf sportlichem Konsolidierungskurs und dürfte damit am heutigen Abend wohl nicht zum Gegenstand langer Debatten werden. Was das Zahlenwerk für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 2013 bis zum 30. Juni 2014 angeht, werden die Daten zwar erst am heutigen Abend bekannt gegeben. Jedoch sollte jedem Mitglied klar sein, dass beim VfL für das vierte Jahr der Zweitligazugehörigkeit kein üppiger bilanzieller Gewinn erwirtschaftet werden konnte. Vor einem Jahr hatte der damalige Finanzvorstand Ansgar Schwenken in der Finanzplanung für die Saison 13/14 einen bilanziellen Überschuss von rund 2,6 Millionen Euro errechnet. Allerdings dürften die Mitglieder am Montag wohl erfahren, dass diese Zahlen weit entfernt von den realen Daten liegen.

Zum Ende des Geschäftsjahres 12/13 wies der VfL Verbindlichkeiten in Höhe von 6,8 Millionen Euro aus. Da für das Geschäftsjahr 2013/14 voraussichtlich kein signifikanter Gewinn zu erwarten ist, konnte der VfL auch nicht den Abbau seiner Schulden voranbringen. Mit der Konsequenz, dass sich der Zweitligist auch zukünftig um Einsparpotenzial bemühen muss und im Zuge seiner vielfältigen Gedankenspiele eben auch an die Trennung von der Frauenfußball-Abteilung gedacht hat. Womit die Verantwortlichen des VfL Bochum jedoch nicht gerechnet hatten, waren die heftigen Reaktionen, die nicht nur aus der Abteilung selbst, sondern auch aus Politik und Gesellschaft, von Seiten der Stadt und der Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) kamen.

Wie nun aus dem Vereinsumfeld zu erfahren war, sollen diese Reaktionen die Verantwortlichen des Zweitligisten zum Umdenken bewegt haben. Es ist deshalb vorstellbar, dass sie der Mitgliederversammlung ine Lösung präsentieren möchten, mit der sowohl der VfL als auch seine Frauenabteilung zukünftig miteinander auskommen können. Wie diese Lösung im Kern aussehen könnte, wird erst heute in der Jahreshauptversammlung zu erfahren sein. Es scheint aber möglich zu sein, dass die Frauen auch weiterhin in den blau-weißen VfL-Trikots Fußball spielen werden. Angesichts dieser Entwicklung dürfte der Versammlung im Audimax der Ruhr Universität einiges an Dramatik genommen sein.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Regiona,lliga West

SG09 fährt euphorisch zum Derby nach Essen

WATTENSCHEID Zur Knallerpartie des 13. Regionalliga-Spieltages kommt es am Sonntag (26.) an der Essener Hafenstraße. Gastgeber RWE erwartet die SG Wattenscheid 09 zum Derby zwischen zwei Traditionsvereinen. Angestoßen wird um 14 Uhr.mehr...

Regionalliga West

Pleitenserie muss gegen Gladbach enden

BOCHUM Die U 23 des VfL Bochum unternimmt am Samstag (25.) ab 14 Uhr in der Lohrheide den zehnten Anlauf, mal wieder eine Begegnung erfolgreich zu gestalten. Aber einfach wird dies gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach mit Sicherheit nicht.mehr...

VfL verliert in Leipzig 0:2

Bitterer Schluck aus der Dose

LEIPZIG Sein erstes Pflichtspiel gegen RB Leipzig verlor der VfL Bochum am Freitagabend mit 0:2 in der Red-Bull-Arena und damit auch erst einmal den Anschluss an die Spitzenplätze der Liga.mehr...

Regionalliga West

VfL II: Punktausbeute eines Absteigers

BOCHUM VfL-Trainer Thomas Reis versuchte erst gar nichts zu beschönigen: „Unsere Niederlage ist verdient. Gladbach war die stärkere Mannschaft. In der Schlussphase hat Torhüter Felix Dornebusch sogar noch eine deutlichere Niederlage verhindert.“mehr...