Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: BW Wulfen patzte auf eigenem Platz

WULFEN Dem überraschenden Auswärtserfolg in Lippramsdorf ließ SC BW Wulfen eine Heimniederlage gegen den Mitaufsteiger SpVg. Herten folgen.

von Von Helmut Brumberg

, 24.08.2008
Fußball: BW Wulfen patzte auf eigenem Platz

Da half auch die beste Technik nicht: BW Wulfen patzte gegen die SpVg. Herten.

Trainer Dragi Djurdjevic war bitter enttäuscht vom Auftritt seiner Mannschaft am Wittenbrink. Obwohl er seine Schützlinge mehrfach vor den Hertenern gewarnt hatte, nahmen sie den Gegner wohl nicht richtig ernst. Da fehlte jegliche Einstellung, vor allen Dingen auch die Laufbereitschaft.

Die Hertener, die ihr Auftaktspiel gegen den SV Zweckel deutlich 0:7 verloren hatten, traten als Einheit am Wittenbrink auf. Sie erwiesen sich zweikampfstärker und ließen die Blau-Weißen so nicht ins Spiel kommen. Auch im Abwehrverhalten unterliefen den Wulfenern viele Fehler. Die meisten bügelte Torhüter Dominik Matuschak aus, der die Hausherren so zunächst im Spiel hielt. Das 0:1 konnte er nicht verhindern.

In der Halbzeitpause wechselte Dragi Djurdjevic Markus Overbeck ein, was sich als Glücksgriff erwies. Dem Abwehrspieler gelang das 1:1. Damit war die Partie wieder offen. Doch die Wulfener fanden kaum ein Mittel, die Hertener Abwehr zu knacken. Im Gegenteil, die Gäste blieben mit ihren Kontern stets gefährlich, so dass Matuschak weiterhin im Mittelpunkt blieb. Bis zur 90. Minute wehrte er erfolgreich alle Torschüsse ab. Dann war er aber machtlos und damit fiel die Entscheidung.

Auch die mit großen Erwartungen gekommenen Wulfener Fans unter den 250 Zuschauern waren mächtig enttäuscht. Dieser Dämpfer kam sicher zum rechten Zeitpunkt. Der Trainer wird die Partie analysieren und sicher einige Fehler abstellen.

Lesen Sie jetzt