Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball-Nationalspielerin Kemme fällt lange aus

Potsdam. Fußball-Nationalspielerin Tabea Kemme muss wegen eines Knorpelschadens im rechten Knie bis zu neun Monate pausieren. Dies teilte der mehrmalige deutsche Frauen-Fußballmeister Turbine Potsdam mit.

Fußball-Nationalspielerin Kemme fällt lange aus

muss lange pausieren: Fußball-Nationalspielerin Tabea Kemm. Foto: Uwe Anspach

Die 26-Jährige hatte wegen ihrer Knieprobleme bereits beim 2:0-Sieg der Potsdamerinnen im DFB-Pokal-Viertelfinale beim 1. FFC Frankfurt am Dienstag gefehlt. Eine MRT-Untersuchung am Mittwoch ergab dann die Diagnose, bei einer Arthroskopie am kommenden Mittwoch soll das Ausmaß der Schädigung genau festgestellt werden.

Kemme absolvierte bisher 47 Länderspiele und kam zuletzt am 4. März während des SheBelieves Cup in den USA beim 2:2 gegen England zum Einsatz. Für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele Anfang April gegen Tschechien und Slowenien steht die Olympiasiegerin DFB-Interimscoach Horst Hrubesch nicht zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Voss-Tecklenburg wird Bundestrainerin - „Spannende Aufgabe“

Frankfurt. Martina Voss-Tecklenburg wird als Nachfolgerin von Interims-Trainer Horst Hrubesch künftig die Frauenfußball-Nationalmannschaft betreuen. Bis Herbst trainiert sie noch die Frauen-Nationalmannschaft der Schweiz - und bringt eine gute Bilanz aus der WM-Quali mit zum DFB.mehr...

Frauenfußball

VfL-Frauen bauen Spitzenposition in Bundesliga aus

Jena. Spitzenreiter VfL Wolfsburg hat seine Tabellenführung in der Frauenfußball-Bundesliga vergrößert. Der dreimalige deutsche Meister gewann in einem Nachholspiel 4:0 (2:0) beim Tabellenletzten USV Jena.mehr...

Frauenfußball

DFB in Gesprächen mit Voss-Tecklenburg

Muri. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) befindet sich bei der Suche nach einem neuen Bundestrainer für die Frauen-Nationalmannschaft in Gesprächen mit Martina Voss-Tecklenburg. Das bestätigte der Schweizerische Fußballverband der Deutschen Presse-Agentur.mehr...

Frauenfußball

„FAZ“: Hrubesch soll länger Frauen-Bundestrainer bleiben 

Frankfurt/Main. Horst Hrubesch soll die deutschen Fußballfrauen nach Angaben der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ bis zum Ende der WM-Qualifikation betreuen.mehr...